2 597 Erfahrungsberichte für Medikamente, Supplemente und Kosmetik
10 946 Produkte in 205 Kategorien

Ähnliche Produkte

Sinulind
Sinulind
(13 Erfahrungsberichte)
Erfahrungsberichte lesen »
Allvent
Allvent
(4 Erfahrungsberichte)
Erfahrungsberichte lesen »

Cetirizin-ADGC

Cetirizin-ADGC Filmtabletten, 100 StCetirizin-ADGC  Filmtabletten, 100 St
(0 Erfahrungsberichte)
Erfahrungsberichte lesen »
Art: Rezeptfrei
Hersteller: KSK-Pharma Vertriebs AG
Darreichungsform: Filmtabletten
Preis: 8.99 € Unverbindliche Preisempfehlung. Genauer Preis kann je nach Verkaufspunkt variieren.

Beschreibung und Zusammensetzung von Cetirizin-ADGC

Cetirizin-ADGC

Filmtabletten, 100 St

Das Medikament - Cetirizin ADGC wird bei Heuschnupfen und weiteren Allergiesymptomen eingesetzt. Es kann dank einer Bruchkerbe leicht geteilt werden, ist leicht einzunehmen und für Kinder ab 6 Jahren geeignet.


Zusammensetzung von Cetirizin-ADGC

Wirkstoffe
Cetirizin, Cetirizin dihydrochlorid
Hilfsstoffe
Magnesium stearat, Hypromellose, Siliciumdioxid, hochdisperses, Cellulose, mikrokristalline, Natriumcitrat-2-Wasser, Maisstärke, Lactose-1-Wasser, Macrogol 4000, Titandioxid, Talkum


Anwendungsgebiete

Cetirizin ADGC kommt bei Beschwerden durch allergische Erkrankungen zum Einsatz. Es wird eingesetzt bei chronischer Nesselsucht, die mit Juckreiz, Quaddelbildung und Rötung der Haut einhergeht, zudem bei chronischem allergischem Schnupfen und bei Heuschnupfen mit Niesen, laufender oder verstopfter Nase, geröteten oder juckenden oder tränenden Augen.


Anwendung

Das Medikament sollte genau nach Anweisung eingenommen werden. Bei Fragen stehen dafür Arzt und Apotheker zur Verfügung. Falls der Arzt das Medikament nicht anders verordnet, sollte sich an die Anwendungsvorschriften gehalten werden. Die übliche Dosis ist

  • Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren nehmen täglich 1 Filmtablette ein, vorzugsweise abends
  • Kinder zwischen 2 und 12 Jahren nehmen dem Körpergewicht angepasst bis 30 kg eine halbe Tablette, bei mehr als 30 kg 1 Filmtablette täglich ein.

In einzelnen Fällen kann die Tablette auf zwei Einzelgaben geteilt und je eine halbe Tablette morgens und abends eingenommen werden.

Patienten, die unter einer Niereninsuffizienz leiden, sollten die empfohlene Dosis halbieren.

Je nach Art, Dauer und Verlauf der Beschwerden richtet sich die Behandlungsdauer, die vom Arzt festgelegt wird.

Die Filmtabletten sollen mit etwas Flüssigkeit unzerkaut vorzugsweise abends eingenommen werden. Die Einnahme ist unabhängig von den Mahlzeiten.


Nebenwirkungen

Es kann zu Nebenwirkungen kommen.

Häufig (1-10 von 100) kommen vor:

  • Schwindel, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Schläfrigkeit
  • Trockenheit im Mund, Übelkeit
  • Entzündung im Rachen, Schnupfen
  • Durchfall

Gelegentlich (1-10 von 1.000):

  • Bauchschmerzen
  • Erregtheit, allgemeine Schwäche, Unwohlsein
  • Hautmissempfindungen, Juckreiz, Ausschlag

Selten (1-10 von 10.000)

  • allergische Reaktionen, die in einigen Fällen schwerwiegend sind (sehr selten)
  • Depression, Aggression, Halluzinationen, Verwirrtheit, Schlaflosigkeit
  • Krampfanfälle, Bewegungsstörungen
  • beschleunigter Herzschlag
  • erhöhte Leberfunktionswert, abnorme Leberfunktion
  • Nesselsucht
  • Schwellungen im Gewebe
  • Gewichtszunahme

Sehr selten (weniger als 1 von 10.000)

  • verringerte Bluttplättchenanzahl
  • Tics in Form von plötzlichen schnellen Bewegungen oder Lautäußerungen
  • Zittern, plötzliche Bewusstlosigkei, Geschmackssinnveränderung
  • Störungen beim Sehen wie verschwommenes Sehen, unkontrollierbare kreisende Augenbewegungen
  • Hautschwellungen, Ausschlag der Haut
  • abnorme Ausscheidung vom Harn

Nicht bekannt (nicht abschätzbar, da keine Daten)

  • Störungen oder Verlust vom Gedächtnis

Bei einer der aufgeführten Nebenwirkungen oder einer Nebenwirkunge, die  nicht angegeben ist, sollte der Arzt oder Apotheker informiert werden.


Wechselwirkungen

Wechselwirkungen sind aufgrund des Wirkstoffs Cetirizin nicht zu erwarten.


Gegenanzeigen

Das Medikament darf bei Überempfindlichkeit gegen Cetirizindihydrochlorid oder einen der sonstigen Bestandteile nicht eingenommen werden. Ebenso darf es nicht zur Anwenung kommen bei Überempfindlichkeit gegen Hydroxyzin oder andere Piperazin-Derivate oder bei einer schweren Nierenkrankheit.


Schwangerschaft / Stillzeit

Die Einnahme sollte während der Schwangerschaft möglichst vermieden werden. Sollte es unbedingt nötig sein, ist die Einnahme mit dem Arzt oder Apotheker zu besprechen, der den Risiko-Nutzen abwägt.

Während der Stillzeit sollte das Medikament nur nach Rücksprache mit dem Arzt eingenommen werden, da es in die Muttermilch übergeht.

Patientenhinweise

Die empfohlene Dosis sollte eingehalten werden, bei der Teilnahme am Straßenverkehr, bei Arbeiten ohne sicheren Halt oder beim Bedienen von Maschinen. Es ist wichtig auf die eigene Reaktion zu achten.

 

 

 

 

Vollständige Beschreibung lesen »

Erfahrungsberichte zu Cetirizin-ADGC

Erfahrungsberichte zu Cetirizin-ADGC

Berichten Sie Ihre Erfahrungen!

Wählen Sie eine Bewertung.
Bewertung:

Inhalt des Erfahrungsberichtes korrekt eingeben [min. 60 Zeichen]Eigene Erfahrung berichten - Tipps!

Teilen Sie uns Ihre Erfahrungen über die Produkte mit, die Sie zurzeit einnehmen oder eingenommen haben, Ihre Zufriedenheit mit dem Produkt, schreiben Sie über Wirkung, Anwendung oder Preis. Vielleicht möchten Sie ein Produkt weiterempfehlen oder ganz im Gegenteil?
Es ist 60 aus 60 Zeichen übrig geblieben.

Bitte Ihren Name korrekt eintragen!Ihr Name:

Kommentar zur Bewertung
Ihr Name:
Meinemedi.de ist die unabhängige Informations- und Bewertungsdatenbank mit 2 597 Erfahrungsberichten von Arzneimitteln, Nahrungsergänzungsmitteln und Kosmetik 10 946 Produkte in 205 Kategorien.