2 562 Erfahrungsberichte für Medikamente, Supplemente und Kosmetik
10 940 Produkte in 205 Kategorien

Zeit für Pilze?- die 8 bekanntesten Pilze mit Heilwirkung!

Zeit für Pilze?- die 8 bekanntesten Pilze mit Heilwirkung!Zeit für Pilze?- die 8 bekanntesten Pilze mit Heilwirkung!

Der Sommer, die Zeit wo viele von uns im Wald nach Pilze suchen. Das feuchtwarme Wetter begünstigt das Wachsen von Steinpilz, Pfifferling und Co. Waldfrüchte sind viel mehr als ein Gaumenschmaus, sie haben auch heilende Kräfte. Der Verzehr von Pilzen kann dabei helfen, den Selenbedarf. Manche  Waldfrüchte helfen bei Gebärmutterhalskrebs, andere bei Diabetes und wieder andere fördern die Senkung des Cholesterinspiegels. Einige von unseren heimischen Pilzen senken den Blutdruck und helfen gegen Hämorriden.

  • Wofür sind Pilze gut?

 

Pilze mit Heilwirkung

Pilze sind die echten Exoten der Natur. Die meisten Pilze mit therapeutischer Wirkung sind ausschließlich in den Wäldern und auf den Märkten Chinas und Japans zu finden, doch einige von denen wachsen aber auch bei uns. Von Experten wird der Verzehr von Steinpilz und Pfifferling, von Maronen, Birkenpilz und Speisetäubling, von Stockschwamm, Perlpilz und Butterpilz aus vielerlei gesundheitlichen Gründen empfohlen. Pilze sind sehr kalorienarm und sie enthalten andere Kohlenhydrate als Pflanzen. Was aber besonders interessant an Pilzen ist, sie enthalten keine Stärke, dafür aber Mannit, eine besonders für Diabetiker geeignete Zuckerart, die ursprünglich in Manna entdeckt wurde.

Zu den bekanntesten Pilzen mit der Heilwirkung gehören:

  • Der Pfifferling - auch Eierschwamm genannt, wird angewandt bei Sehstörungen angewendet. Er soll auch gut für die Lunge sein.
  • Der Faltentintling – hat eine sehr positive Auswirkung positiv auf die Verdauung und fördert die Beseitigung des Schleims. Man darf aber nach dessen Verzehr bis zu 24 Stunden danach kein Alkohol trinken.
  • Der Schopftintling – fördert die Verdauung aber  wird aber auch gegen Hämorrhoiden eingesetzt. Der Kölner Wissenschaftler Dr. Rolf Siek hat 1975 Schopftintling getestet und dabei festgestellt, dass schon eine kleine Menge des Pilzes zu erheblicher Blutzuckersenkung verurschte.
  • Der Steinpilz - soll zur Entspannung der Muskeln und Gelenke beitragen.
  • Pechschwarzer Milchling, Wolliger Milchling, Butterpilz  sowie der Körnchenröhrling – sind eine Hilfe bei Erkrankungen der großen Gelenke.
  • Der Glänzende Lackporling - soll Beruhigung bringen und laut aktuelleren Untersuchungen eine positive Wirkung auf Herz und Kreislauf haben. Der Glänzende Lackporling sollte Blutdruck und Blutfette reduzieren und das Verklumpen der Blutplättchen hemmen.
  • Der Weiße Anis-Champignon, Wiesenchampignon und Riesenscheidenstreifling - fördern die Verdauung und die Senkung des Bluthochdrucks.
  • Shiitake Pilze – sind eindeutig  heilkräftigste Pilze. In Japan wird er zur Normalisierung des Blutdrucks, gegen Magengeschwüre, Gicht, Verstopfung, Neuralgien und als Altersbremse eingesetzt. Untersuchungen haben  die Wirkung des Pilzes gegen Erkältungskrankheiten bestätigt.
beruhigung Cholesterin Verdauung Pilze Pilze mit Heilwirkung

Wie ist Ihre Meinung dazu?

Wählen Sie eine Bewertung.
Bewertung:

Inhalt des Erfahrungsberichtes korrekt eingeben [min. 60 Zeichen]

Bitte Ihren Name korrekt eintragen!Ihr Name:

Kommentar zur Bewertung
Ihr Name:
Meinemedi.de ist die unabhängige Informations- und Bewertungsdatenbank mit 2 562 Erfahrungsberichten von Arzneimitteln, Nahrungsergänzungsmitteln und Kosmetik 10 940 Produkte in 205 Kategorien.