2 550 Erfahrungsberichte für Medikamente, Supplemente und Kosmetik
10 933 Produkte in 205 Kategorien

Wie kann man die Potenzstörungen heilen?

erektionsstörung saniteraerektionsstörung sanitera

Eine Potenzstörung beziehungsweise erektile Dysfunktion tritt bei etwa jedem zweiten Mann über 40 Jahre zumindest zeitweise auf. Der Anteil der Männer mit Impotenz nimmt mit steigendem Lebensalter zu. Aber auch Männer unter 40 können von einer Erektionsstörung betroffen sein. Die erektile Impotenz kann sowohl die Lebensqualität und das Wohlbefinden des betroffenen Mannes mindern, als auch die Partnerschaft belasten.

Um Potenzstörungen angemessen beseitigen zu können, muss zunächst eine richtige Diagnose gestellt werden. Dementsprechend gibt es verschiedene Bahandlungsmethoden. Hierbei gibt es natürliche, medizinische, machanische und therapeutische Wege.

 

  • Was tun bei Potenzproblemen?

  • Wie kann man Potenz steigern?

Natürlich

  • Durch gesunde Ernährung, mehr Bewegung, und dem Beenden von Rauch- Drogen und übermäßigem Alkoholkonsum, kann sich die physische Kondition verbessern.
  • Heiße Unterwäsche, erotische Filme, Sexspielzeug und Masturbation stimulieren eine Erektion.

Medikamente

Es gibt verschiedene Medikamente auf dem Markt, die gegen Impotenz helfen können.

  • Zur Behandlung von Testosteronmangel  gibt es Testosterongel, mit dem der Mann behandelt werden kann. Dieses Gel wird regelmäßig auf den Oberschenkeln, am Arm oder im Lendenbereich aufgetragen.
  • Wenn der Testosteronhaushalt in Ordnung ist, gibt es Produkte, die in den Penis injiziert werden müssen. Sie entspannen die Blutgefäße im Penis, sodass diese sich mit Blut füllen und der Penis hart wird.
  • Alternativ können Potenzpillen, erektionsstimulierenden Arzneimittel helfen.

Mechanische Hilfsmittel

Für den Fall, dass Medikamente nicht helfen, gibt es folgende mechanische Hilfsmittel um Potenzstörung zu bekämpfen.

  • Penisprothese: Diese aufblasbare Prothese wird operativ in den Penis eingepflanzt. Mit einer im Hodensack befindlichen Pumpe, wird der Penis bei manueller Bedienung aufgeblasen. Dadurch entsteht eine Erektion.
  • Penispumpe: Bei dieser Methode wird der Penis in einen Behälter gehängt. Dieser ist mit einer Vakuumpumpe verbunden. Indem die Luft aus dem Behälter weggesaugt wird, wird das Blut im Penis zusammengepresst und es kommt zu einer Erektion. Durch einen Ring am Penis bleibt die Erektion bestehen.

Psychotherapie

Diese Therapie soll sexuell störende Gedanken wie Versagensängste und Prestigedrang bekämpfen.

Potenzstörungen sind ein kompliziertes und schwierieges Thema, die ist aber kein Tabu-Thema. Die Heilungschancen der Potenzstörung sind umso höher, je früher sie behandelt wird.   Daher sollte das oberste Prinzip für alle Betroffenen lauten: die Wiederherstellung der Potenz! Und hier gilt: nicht schämen und ewig warten, bis die Lust immer mehr schwindet, weil der Frust so groß wird; sondern frühzeitig zum Arzt gehen und etwas dagegen tun.

 

 

 

Erektion Erektionsstörung Impotenz Potenzstörung Potenz

Wie ist Ihre Meinung dazu?

Wählen Sie eine Bewertung.
Bewertung:

Inhalt des Erfahrungsberichtes korrekt eingeben [min. 60 Zeichen]

Bitte Ihren Name korrekt eintragen!Ihr Name:

Kommentar zur Bewertung
Ihr Name:
Meinemedi.de ist die unabhängige Informations- und Bewertungsdatenbank mit 2 550 Erfahrungsberichten von Arzneimitteln, Nahrungsergänzungsmitteln und Kosmetik 10 933 Produkte in 205 Kategorien.