2 578 Erfahrungsberichte für Medikamente, Supplemente und Kosmetik
10 940 Produkte in 205 Kategorien

Wenn das Kniegelenk weh tut? was tun?

Wenn das Kniegelenk weh tut? was tun?Wenn das Kniegelenk weh tut? was tun?

Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Schulterschmerzen, Knieschmerzen...der Schmerz ist allgegenwärtig und heutzutage ein beständiger Begleiter vieler Menschen. Knieschmerzen sind zum Volksleiden geworden, denn allein in Deutschland leiden rund zehn Prozent der Bevölkerung unter Schmerzen im Knie. Nicht nur als Ursache sondern besonders als Symptom gilt der Schmerz im Kniegelenk als wichtiges Warnsignal.

 

Das Kniegelenk

Das Knie ist ein komplexes Konstrukt, das den Oberschenkelknochen mit dem Unterschenkelknochen in einer beweglichen Verbindung zusammenhält. Getrennt durch den Meniskus und gehalten durch verschiedene Bänder bilden Oberschenkelknochen, Schienbein und Kniescheibe das größte Gelenk im menschlichen Körper. In der Kniekehle, dem hinteren Teil des Kniegelenks verlaufen Blutgefäße und Nerven. Das Knie kann gebeugt und bis zu einem gewissen Grad rotiert werden. Aufgabe der Kniegelenke ist es, die Last des Oberkörpers auf die Schienbeine zu übertragen.

  • Was tun gegen Knieschmerzen?

Ursachen für Kniegelenk schmerzen

Wer seinen Arztbesuch mit dem Ausspruch: „Herr Doktor, mein Kniegelenk tut weh“ begründet, den erwartet eine umfangreiche Anamnese, denn Beschwerden im Bereich des Kniegelenkes können sehr vielfältiger Natur sein. Das Kniegelenk erleidet die umfangreichsten und meisten Verletzungen aller Gelenke im menschlichen Körper. Häufigste Ursachen für Knieprobleme sind:

  • Kniegelenksarthrose
  • Knorpelschäden
  • Meniskusverletzungen
  • Verletzung der Bänder
  • Bänderrisse

Lokalisierung der Knieschmerzen

Die exakte Lokalisierung der Schmerzen und der Zeitpunkt des Schmerzempfindens geben Hinweise auf die Schmerzursache.

Schmerzen an der Knieinnenseite:

  • Meniskusverletzung
  • Beinfehlstellung O-Bein (ungleichmäßige Belastung und Ausbildung einer Arthrose)
  • Schleimbeutelentzündung
  • Muskelverletzung

Schmerzen an der Knieauβenseite:

  • Beinfehlstellung X-Bein (ungleichmäßige Belastung und Ausbildung einer Arthrose)
  • Beschädigte Oberschenkelbeugesehne
  • Schmerzen durch Bänderüberlastung beim Läuferknie

Schmerzen am vorderen Knie

  • Beschädigung der Kniescheibensehne
  • Schleimbeutelentzündung

Schmerzen am hinteren Knie
Ist die Kniekehle im hinteren Bereich des Knies betroffen, können verschiedenste Verletzungen der Gefäße, Nerven, Bänder oder der Knochen zugrunde liegen.

Diffuse Knieschmerzen
Kann der Knieschmerz nicht genau lokalisiert werden, ist auszugehen von:

  • Gelenksentzündung
  • Rheuma oder
  • Arthrose 

Weitere Symptome

Um eine genaue Diagnose der Knieschmerzen zu ermöglichen, ist die Beschreibung des Schmerzempfindens, der Begleitsymptome und der Art der Schmerzen wichtig. Zu beachten sind:

  • Schwellung
  • Rötung
  • Erwärmung des Knies
  • Beugeschmerz
  • Bewegungsschmerz, beim Laufen oder Gehen
  • Ruheschmerz
  • Zunehmendes Schmerzempfinden
  • Gefühl von Instabilität
  • Druckgefühl
  • Blockierung
  • Streck- oder Beugehemmung
  • Überstreckungsschmerz
  • Einknicken
  • Knirschen
  • Reiben

Die Behandlung von Knieverletzungen

„Das Kniegelenk tut weh“, ist wie bereits bemerkt, der Anstoß, dem Problem auf den Grund zu gehen, eine Diagnose zu erstellen und den Schmerz mit der geeigneten Behandlungsmethode auszuschalten oder zumindest zu verringern. Schmerzen im Knie können mit klassischen Methoden gut therapiert werden, allerdings bedürfen schwere Knieverletzungen teilweise operativer Eingriffe.

Zu den konservativen Heilmethoden zählen:

  • Ruhigstellung zur Heilung
  • Physiotherapie zur Aktivierung und Durchblutung des gelenks
  • Anwendungen wie Schlamm- oder Moorbäder
  • Bewegungsbäder
  • Elektrotherapie
  • Orthese
  • Stützbandage
  • Schuheinlagen
  • Medikamente wie Antirheumatika

Kann zum Beispiel bei komplizierten Bänderrissen eine konservative Behandlung die Heilung des Gelenkschadens nicht erreichen, muss operativ eingegriffen werden.
Bei irreparablen Schäden am Knie können Teil- oder Vollprothesen des Kniegelenks operativ eingesetzt werden und eine fast vollständige Funktionsfähigkeit des Kniegelenkes wieder erlangt werden.

Knieschmerzen Knieverletzungen Meniskusverletzung Kniegelenk

Wie ist Ihre Meinung dazu?

Wählen Sie eine Bewertung.
Bewertung:

Inhalt des Erfahrungsberichtes korrekt eingeben [min. 60 Zeichen]

Bitte Ihren Name korrekt eintragen!Ihr Name:

Kommentar zur Bewertung
Ihr Name:
Meinemedi.de ist die unabhängige Informations- und Bewertungsdatenbank mit 2 578 Erfahrungsberichten von Arzneimitteln, Nahrungsergänzungsmitteln und Kosmetik 10 940 Produkte in 205 Kategorien.