2 550 Erfahrungsberichte für Medikamente, Supplemente und Kosmetik
10 933 Produkte in 205 Kategorien

Warzen - ein harmloses aber durchaus lästiges Problem der Haut

Warzen - ein harmloses aber durchaus lästiges Problem der HautWarzen - ein harmloses aber durchaus lästiges Problem der Haut

Warzen sind niemals schön. Immer sind sie lästig, oft schmerzhaft und manchmal auch alles andere als harmlos. An den unterschiedlichsten Körperstellen und in vielfältigen Spielarten tauchen die ungeliebten Hautwucherungen auf. Rund oder oval können sie sein, kugelig oder flach, mit glatter oder zerklüfteter Oberfläche.

Warzen sind scharf begrenzte, gutartige Hautwucherungen unterschiedlicher Form mit einer rauen, schuppigen Oberfläche. Sie werden durch ein ansteckendes Virus (Humanes Papilloma-Virus, HPV) hervorgerufen. Mehr als 100 verschiedene Untertypen dieses Virus sind bekannt, die Warzen an Haut und Schleimhäuten auslösen. Manche Untertypen sind auch an der Entstehung von Gebärmutterhalskrebs beteiligt.

  • Was sind Warzen?

  • Wie behandelt man Warzen?

 

Die Warzenarten

  • Gewöhnliche Warzen (Verrucae vulgares) sind anfangs meist zwei bis drei Millimeter große, hautfarbene, harte Hautwölbungen. Später werden sie größer und bekommen durch zunehmende Verhornung eine raue Oberfläche. Die genaue Gestalt der Warzen hängt davon ab, wo sie sitzen. An Fingern und Handrücken sind sie meist halbkugelförmig, zwischen den Fingern und Zehen dagegen abgeflachter. An den Augenlidern treten bevorzugt filiforme Warzen mit langem fadenförmigem Stiel (Pinselwarzen) auf.
  • Dornwarzen (Verrucae plantares) sitzen unter der Fußsohle und können bei Belastung sehr schmerzhaft sein - vor allem wenn sie an druckbelasteten Hautstellen wachsen. Sie reichen tief in die Haut hinein.
  • Flachwarzen (Verrucae planae) haben die Form kleiner, flacher, rundlich-ovaler Knötchen und treten vor allem im Gesicht auf. In einigen Fällen vermehren sie sich plötzlich sehr stark.
  • Dellwarzen (Mollusca contagiosa) Es handelt sich um etwa stecknadelkopfgroße, hellrote Knötchen, die in der Mitte eine charakteristische Delle aufweisen. Drückt man auf die Warze, entleert sich eine breiige, weißliche Flüssigkeit. Dellwarzen kommen bevorzugt im Gesicht, am Hals sowie an Armen und Beinen vor.
  • Alterswarzen (Verrucae seborrhoicae) Diese Hautwucherungen kommen ab dem 50. Lebensjahr gehäuft vor und tauchen vorwiegend an der Brust, am Rücken und im Gesicht auf.

Warzen zu Hause behandeln

  • Ameisensäure: Die Entfernung von Warzen mit Ameisensäure ist eine weitere Behandlungsmethode, die die Warze austrocknet und nur einmal wöchentlich durchgeführt werden muss. Die Lösung lässt sich ganz einfach anwenden und kann auf Warzen an Händen, Füßen, Ellbogen und Knien aufgetragen werden.
  • Kryotherapie: eine Kältebehandlung, bei der die Warzen vereist werden, kann ebenfalls zu Hause vorgenommen werden. Dabei kommt eine Kühlflüssigkeit aus Dimethylether und Propangas (DMEP) zum Einsatz.
  • Salicylsäure wird täglich aufgetragen und bewirkt eine Ablösung der Hornhaut. Wenn die Behandlung anschlägt, sollte die Warze innerhalb von drei Monaten verschwinden. 
  • Trichloressigsäure (TCA) ist eine ätzende Lösung, die ähnlich wie Salicylsäure die Hornschicht der Warze ablöst. TCA ist eine stärkere Säure als Salicylsäure, und das Auftragen der Lösung erfordert zahlreiche Vorsichtsmaßnahmen.
  • Monochloressigsäure (MCAA)  ist  eine ätzende Lösung, die ähnlich wie Salicylsäure funktioniert. MCAA ist eine stärkere Säure als Salicylsäure, und das Auftragen der Lösung erfordert zahlreiche Vorsichtsmaßnahmen.

Warzenentfernung in einer Praxis/Klinik

Ein operativer Eingriff kann angeraten sein, wenn eine Warze über Jahre nicht verschwindet, wenn sie Schmerzen verursacht oder ein Behandlungserfolg mit in der Apotheke erhältlichen Mitteln ausgeblieben ist.  

Warzen Warzenarten Warzenbehandlung Warzenentfernung

Wie ist Ihre Meinung dazu?

Wählen Sie eine Bewertung.
Bewertung:

Inhalt des Erfahrungsberichtes korrekt eingeben [min. 60 Zeichen]

Bitte Ihren Name korrekt eintragen!Ihr Name:

Kommentar zur Bewertung
Ihr Name:
Meinemedi.de ist die unabhängige Informations- und Bewertungsdatenbank mit 2 550 Erfahrungsberichten von Arzneimitteln, Nahrungsergänzungsmitteln und Kosmetik 10 933 Produkte in 205 Kategorien.