2 609 Erfahrungsberichte für Medikamente, Supplemente und Kosmetik
10 946 Produkte in 205 Kategorien

Schokolade als Migräneauslöser. Symtome und Hilfe!

Schokolade als Migräneauslöser. Symtome und Hilfe!Schokolade als Migräneauslöser. Symtome und Hilfe!

Unbändiger Heißhunger auf Süßes kann viele Ursachen haben. Vor allem Frauen vor Beginn der Periode und während der Schwangerschaft, kennen den Drang, Schokolade in sich hineinstopfen zu wollen. Doch im Fall von Migräne sind Männer und Frauen gleichsam betroffen. Bei vielen Migränikern macht sich eine anrollende Kopfschmerzwelle durch Heißhunger auf Schokolade bemerkbar, deshalb gilt Schokolade als Migräneauslöser.

 

Nur Kopfschmerzen oder Migräne

Jeder Mensch leidet in seinem Leben hin und wieder unter Kopfschmerzen. Doch was bedeutet es wenn ständig Kopfschmerzen die Bewältigung des Alltags erschweren und uns wie ein lähmender Schatten begleiten. Worin unterscheiden sich Kopfschmerz und Migräne.

  • Was tun gegen Kopfschmerzen?

  • Wie gesund ist Schokolade?

  • Kopfschmerzen: der normale Kopfschmerz, zieht sich meist über den gesamten Kopf und bessert sich durch den Aufenthalt an der frischen Luft oder durch eine Ruhepause
  • Migräne: Die Migräne ist sehr viel ausgeprägter und schmerzhafter als es Kopfschmerzen sind, sie tritt meist nur in einer Kopfhälfte auf, der Schmerz wird pochend oder pulsierend empfunden, Nebenwirkungen wie Licht- und Lärmempfindlichkeit sowie Übelkeit und Erbrechen treten auf

Kopfschmerzen - was tun?

Was tun bei Kopfschmerzen, fragt sich jeder bei dem das Schmerzgewitter im Kopf heraufzieht. Kopfschmerzen lassen sich auf vielfältige Art und Weise behandeln und nicht immer ist es notwendig auf Schmerzmittel zurückzugreifen. Wichtig ist es mögliche Kopfschmerzauslöser zu erkennen und zu meiden.
Mögliche Auslöser von Kopfschmerzen sind:

  • Anspannung und Stress
  • Verspannungen
  • Kiefer- oder Augenprobleme
  • Blutzuckerabfall
  • Bestimmte Nahrungsmittel

Kopfschmerzen und Nacken

Schon die Tatsache, dass unser Kopf durch Hals und Nacken mit unseren Schultern verbunden ist, lässt erahnen, dass Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich sich bis hinauf zum Kopf ziehen und sich dort als Kopfschmerz bemerkbar machen können.

Mittel gegen Kopfschmerzen

  • Kommen wir auf die Verbindung Kopfschmerzen und Nacken zurück, fördern sanfte Massagen oder ein heißes Bad eventuell mit beruhigenden und entkrampfenden Badezusätzen die Entspannung der Nackenmuskulatur. 
  • Wird Kopfschmerz durch sinkenden Blutzucker ausgelöst, sollte Nahrung aufgenommen werden, manchmal reicht schon ein kleiner Pausensnack
  • Zahnarzt oder Augenarzt können Kopfschmerzprobleme durch die Behandlung der Grundprobleme, wie Kieferknirschen, Kurz- oder Weitsichtigkeit beseitigen
  • Viel trinken
  • Spaziergang an der frischen Luft
  • Ruhepause, ohne zu lange zu schlafen
  • Schmerzmittel

Was ist Migräne?

Im Unterschied zum Kopfschmerz zeigt die Migräne ein schwereres Krankheitsbild als der Kopfschmerz. Die Frage was ist Migräne und welche Symptome Migräne hat, soll dieser Textabschnitt erklären. Es wird vermutet, dass im Gehirn ein Ungleichgewicht unter anderem an Serotonin, Noradrenalin und Calcitonin-Gene-Related-Peptide besteht. Weiterhin geht die Wissenschaft davon aus, dass die Schmerzempfindlichkeit bzw. Schmerzhemmung im Hirnstamm beeinflusst ist und eine Entzündung der Arteriolen im Gehirn vorliegt.

Symptome der Migräne

  • Meist einseitiger als klopfend oder pulsierend wahrgenommener Schmerz
  • Lärm- und Lichtempfindlichkeit
  • Sehstörungen
  • Übelkeit bis hin zum Erbrechen
  • Ankündigung einer Migräneattacke Stunden oder Tage vorher
  • Müdigkeit
  • Heißhunger
  • Starke Einschränkung der Lebensqualität

Migränewetter und Schokolade als Migräneauslöser

Ob Wetter oder Schokolade; einen Migräneauslöser bezeichnet man auch mit dem englischen Wort „trigger“.

  • Hormonschwankungen bei Frauen
  • Veränderungen im Schlaf-Wach-Rhythmus
  • Stress und der Wegfall von Stress
  • Umwelteinflüsse und bestimmte Nahrungsmittel oder Düfte
  • Viele beschreiben den Übergang von Hoch- in Tiefwetterlagen und umgekehrt als Migräne auslösend

Der Cluster Kopfschmerz

Was sind Cluster Kopfschmerzen? Cluster Kopfschmerzen sind gekennzeichnet durch Schmerzintervalle von einer Dauer von 15 Minuten bis zu drei Stunden, mehrmals täglich oder alle zwei Tage. Der Cluster Kopfschmerz wird begleitet von Symptomen wie:

  • Einseitige Schmerzattacken nahe der Augen, der Stirn oder der Schläfe
  • Augenrötung oder –tränen
  • Verstopfung der Nase, Nasenlaufen
  • Schwitzen im Bereich von Stirn und Gesicht
  • verengte Pupillen
  • Hängen oder Schwellung des Augenlides
  • körperliche Unruhe und Bewegungsdrang

 

Kopfschmerzen Migräne Mittel gegen Kopfschmerzen Kopfschmerzen und Nacken Cluster Kopfschmerz

Wie ist Ihre Meinung dazu?

Wählen Sie eine Bewertung.
Bewertung:

Inhalt des Erfahrungsberichtes korrekt eingeben [min. 60 Zeichen]

Bitte Ihren Name korrekt eintragen!Ihr Name:

Kommentar zur Bewertung
Ihr Name:
Meinemedi.de ist die unabhängige Informations- und Bewertungsdatenbank mit 2 609 Erfahrungsberichten von Arzneimitteln, Nahrungsergänzungsmitteln und Kosmetik 10 946 Produkte in 205 Kategorien.