2 550 Erfahrungsberichte für Medikamente, Supplemente und Kosmetik
10 933 Produkte in 205 Kategorien

Schnelle Hilfe gegen Muskelkater. Die besten Tipps!

Schnelle Hilfe gegen Muskelkater. Die besten Tipps!Schnelle Hilfe gegen Muskelkater. Die besten Tipps!

Muskelkater quellt einen immer dann, wenn Muskelgruppen trainiert werden, die sonst eher vernachlässigt werden oder dann, wenn mehr Gewichte im Fitnessstudio genommen wurden. Die ungewohnte Bewegung oder größere Kraft verursacht Mikroverletzungen der Muskelfasern und im Endeffekt den Muskelkater.

Muskelkater ist aber nichts Schlimmes, sondern eher was Normales. Am zweiten, dritten Tag nach dem Sport empfindet man am stärksten die Schmerzen, die vielen das Leben zur Hölle machen. Danach verschwindet der Muskelkater langsam wieder. Besonders schmerzhaft ist der Muskelkater in Oberschenkeln und Po. Was hilft gegen den Muskelkater? Und wie kann man sich von ihm am schnellsten verabschieden? Lesen Sie hier!

 

  • Was hilft bei Muskelkater?

  • Wie kann man Muskelkater weg machen?

Muskelkater - Fakten und Mythen

Es gibt unzählige Tipps, die gegen Muskelkater helfen sollen. Viele von denen helfen tatsächlich, viele bewirken leider das Gegenteil. Vor allem ist eine Massage mit dem Muskelkater abzuraten. Viele wundern sich vielleicht, aber durch eine Massage werden die sowieso schon verletzten Muskelfasern noch mehr gereizt und die Schmerzen noch verstärkt. Den Muskelkater wegzutrainieren ist ebenfalls eine sehr schlechte Idee. Was so richtig gegen den Muskelkater hilft, ist die Wärme und ein bisschen Ruhe.

Muskelkater - Vorbeugung

Da Vorbeugen immer sinnvoller und besser als Heilen ist, sollte man paar Regeln zur Verbeugung des Muskelkaters beachten:

  • Wenn jemand lange keinen Sport gemacht hat, sollte die Sache langsam angehen. Vor allem nicht übertreiben in Bezug auf die Dauer des Trainings und die Gewichte.
  • Beim Krafttraining empfiehlt es sich die Gewichte langsam zu steigern, damit die Muskeln nicht zu hohe Belastung ertragen müssen.
  • Das A und O vor jedem Training ist Aufwärmen und Stretching.

Die besten Tipps gegen Muskelkater

  • Ein heißes Bad – ist eine schnelle und wirksame Hilfe gegen Muskelkater. Die Wärme fördert die Durchblutung von Haut und Muskeln und so auch kommt es Zur Entspannung der Muskeln. Es wird besonders ein Muskelentspannungsbad empfohlen, das im Drogeriemarkt oder der Apotheke zu kaufen ist. Dank den  speziellen Mischungen mit Fichtennadeln oder Rosmarin ist die Entspannung von Muskeln noch effektiver.
  • Saunabesuch - wirkt ähnlich wie das heiße Bad. In der warmen Luft kommt es zur Entspannung von Muskeln und der Schmerz lässt ein wenig nach.
  • Sanftes Dehnen - lindert den Muskelkater. Man sollte aber nicht vergessen, dass der Körper schon schmerzt, deswegen empfiehlt es sich eine sanfte Vorgehensweise mit langsamen, leichten Bewegungen.
  • Salben, Cremes oder leichten Schmerztabletten -  bringen Linderung bei richtig schmerzhaften Muskelkater. Die beseitigen zwar nicht den Muskelkater, aber immerhin den Auslöser also die Schmerzen.
  • Arnika-Schnaps oder Franzbranntwein – sind natürliches Schmerzmittel, die in der Naturheilkunde bei Muskelschmerzen und gegen Muskelrisse eingesetzt werden.
Muskeln Muskelkater Arnika-Schnaps Schmerztabletten Franzbranntwein

Wie ist Ihre Meinung dazu?

Wählen Sie eine Bewertung.
Bewertung:

Inhalt des Erfahrungsberichtes korrekt eingeben [min. 60 Zeichen]

Bitte Ihren Name korrekt eintragen!Ihr Name:

Kommentar zur Bewertung
Ihr Name:
Meinemedi.de ist die unabhängige Informations- und Bewertungsdatenbank mit 2 550 Erfahrungsberichten von Arzneimitteln, Nahrungsergänzungsmitteln und Kosmetik 10 933 Produkte in 205 Kategorien.