2 549 Erfahrungsberichte für Medikamente, Supplemente und Kosmetik
10 933 Produkte in 205 Kategorien

Polyarthritis. Was ist das eigentlich?

Polyarthritis. Was ist das eigentlich?Polyarthritis. Was ist das eigentlich?

Die Polyarthritis ist salopp gesagt, die potenzierte Form der rheumatoiden Arthritis. Teilweise wird die Polyarthritis in gleichem Atemzug mit der rheumatoiden Arthritis, dem Gelenkrheuma genannt. Das ist richtig, denn eine Polyarthritis entwickelt sich aus dem Gelenkrheuma. Als Faustregel gilt, dass man von Polyarthritis spricht, wenn mehr als fünf Gelenke von rheumatischen Beschwerden betroffen sind.

 

Polyarthritis – die Begriffsabgrenzung

Für Verwirrung bei Betroffenen sorgt die Verbindung bzw. Gleichstellung mit der rheumatoiden Arthritis. Ein Blick auf die Bedeutung der Wortstämme schafft Klarheit. Im englisch-amerikanischen Sprachgebrauch wird die Polyarthritis als rheumatoide Arthritis bezeichnet. Der Begriff Polyarthritis stammt aus dem Griechischen. „Arthritis“ bedeutet so viel wie „Gelenkentzündung“ und „Poly“ bedeutet „viel“. Die Polyarthritis ist demnach eine Entzündung vieler Gelenke. Die Polyarthritis kann akut und chronisch auftreten. Die akute Polyarthritis tritt plötzlich auf und klingt danach wieder ab. Die chronische Polyarthritis beschreibt einen andauernden Krankheitsverlauf.

  • Was bedeutet Polyarthritis?

Symptome der Polyarthritis

Die chronische Polyarthritis ist, wie bereits die Bedeutung des Namens verrät eine andauernde Entzündung mehrerer Gelenke. Typisch Symptome in und an den Gelenken sind:

  • Ruheschmerzen; Bei starken Entzündungen können ausgeprägte, den Nachtschlaf unterbrechende nächtliche Gelenkschmerzen auftreten.
  • Schwellungen und Ergußbildungen
  • Überwärmung und Hitzegefühl
  • Morgensteifigkeit
  • Funktionseinschränkung

Begleiterscheinungen der Polyarthritis

Die chronische Polyarthritis darf jedoch nicht nur als reine Gelenkerkrankung angesehen werden. Die dieser Erkrankung zugrunde liegende Immunstörung bewirkt, dass auch andere Körperregionen mehr oder weniger stark betroffen sind. Weitere begleitende Symptome der chronischen Polyarthritis sind folgende:

  • Müdigkeit und Abgeschlagenheit
  • allgemeines Krankheitsgefühl
  • Appetitlosigkeit
  • Gewichtsabnahme
  • Lustlosigkeit bis hin zur Depressivität
  • allgemeine Leistungsminderung
  • leichtes Fieber

Begleiterkrankungen

Neben der Gelenkbeteiligung kann die Polyarthritis auch Weichteile, wie Sehnen und Knorpel aber auch ganze Organe befallen.
Sehnenscheidenentzündungen, Rheumaknoten, Schleimbeutelentzündungen sind typische polyarthritische Weichteilerkrankungen. Bei einer zum Glück seltenen Organbeteiligung sind folgende Krankheitsbilder vorherrschend:

  • rheumatische Rippenfellentzündung
  • rheumatische Herzbeutelentzündung
  • rheumatische Gefäßentzündungen

Der Krankheitsverlauf und Prognose der Polyarthritis

Die Polyarthritis verläuft sehr unterschiedlich. Charakteristisch sind jedoch der anfangs schleichende Verlauf und die schubweise immer schneller voranschreitende Verschlimmerung der Beschwerden im Verlauf der Jahre. Welchen Schweregrad die Erkrankung erreichen wird, ist anfänglich nicht vorhersehbar, sicher ist nur, dass eine frühzeitige Behandlung den Verlauf der Krankheit positiv beeinflussen kann. Auch wenn gewisse Behandlungsmethoden schon zum Stillstand der Polyarthritis geführt haben, gilt die Erkrankung nach gängiger Lehrmeinung noch immer als nicht heilbar aber mittlerweile gut behandelbar.

Die Behandlung der chronischen Polyarthritis

Die Behandlungsmethoden richten sich maßgeblich nach der Ausprägung des Krankheitsbildes und der Schwere der Erkrankung. Die individuelle Beurteilung eines jeden Falls chronischer Polyarthritis ist zur optimalen Therapierung notwendig. Zu den umfangreichen Behandlungsmaβnahmen gehören:

  • Medikamente
  • Krankengymnastik
  • physikalische Therapiemaßnahmen zum Beispiel Kältepackungen, Unterwasserbewegungsbad, Ergotherapie
  • psychologische Schmerzbewältigung
  • Operationen
  • Patientenberatung

Ein Lichtblick für Betroffene ist die hohe Spezialisierung von Rheumafachkliniken und –zentren, die mittlerweile mit individuell angepassten Therapien immer häufiger den Stillstand der chronischen Polyarthritis erreichen.

 

Sehnenscheidenentzündungen Polyarthritis Rheumaknoten rheumatoiden Arthritis

Wie ist Ihre Meinung dazu?

Wählen Sie eine Bewertung.
Bewertung:

Inhalt des Erfahrungsberichtes korrekt eingeben [min. 60 Zeichen]

Bitte Ihren Name korrekt eintragen!Ihr Name:

Kommentar zur Bewertung
Ihr Name:
Meinemedi.de ist die unabhängige Informations- und Bewertungsdatenbank mit 2 549 Erfahrungsberichten von Arzneimitteln, Nahrungsergänzungsmitteln und Kosmetik 10 933 Produkte in 205 Kategorien.