2 597 Erfahrungsberichte für Medikamente, Supplemente und Kosmetik
10 946 Produkte in 205 Kategorien

Ob graue Haare ein normaler Zustand oder Warnsignal des Körpers sind?

Ob graue Haare  ein normaler Zustand oder Warnsignal des Körpers sind?Ob graue Haare ein normaler Zustand oder Warnsignal des Körpers sind?

Irgendwann kommen die ersten grauen Haare. Für viele Menschen bedeuten graue Haare das Nachlassen der sexuellen Attraktivität und fühlen sich deswegen auch alt. Das altersbedingte Nachlassen der Pigmentierung ist nicht wirklich aufzuhalten, dennoch muss heutzutage niemand, der das nicht möchte, mit grauen Haaren leben.

Die Veranlagung zu grauen Haaren ist zwar genetisch bedingt, aber das vorzeitige Ergrauen ist allerdings immer als ein Signal des Körpers zu deuten. Der menschliche Körper macht auf diese Weise eine innerliche Veränderung äußerlich sichtbar. Graue Haare in jungen Jahren sind immer als ungewöhnliche Veränderung zu betrachten und sollten ein Antrieb zum Suchen nach Ursachen von diesem Zustand sein.

 

  • Was verursacht graue Haare?

  • Was hilft bei grauen Haaren?

Graue Haare – Ursachen

Die Hauptursache für die Entstehung von grauen Haaren ist das altersbedingte Nachlassen der Melaninproduktion im Körper. Wenn die körpereigene Produktion dieser Farbstoffe mit der Zeit nachlässt, werden auch die Haare weiß. Normalerweise sind auch nicht alle Haare auf einmal weiß und so auch entsteht der Eindruck von grauen Haaren, der durch die Mischung von weißen und pigmentierten Haaren zustande kommt. Erst in sehr hohem Alter und nicht bei allen Menschen werden sämtliche Haare weiß (schlohweiß). In sehr seltenen Fällen kommen graue Haare bereits in sehr jungen Jahren, bedingt durch Stress, Mineralstoffmangel oder krankheitsbedingte Störungen der Pigmentbildung zum Vorschein.

Graue Haare – Übersäuerung

Graue Haare sind fast immer durch eine starke Übersäuerung des gesamten Organismus verursacht. Wegen Übersäuerung leiden die Zellen des ganzen Organismus aufgrund des Mineralstoffmangels großen Hunger und können ihre Aufgaben nur noch ansatzweise erledigen. Genau dann, wenn jene Zellen, die in den Haarwurzeln das Haarpigment Melanin bilden, ihre Produktivität deutlich nachlassen, verlieren auch die Haare ihre Farbe. So im Grunde ein harmloses Symptom hat eine ernsthafte Ursache.

Graue Haare – psychischer Stress

Chinesische Heilkunde betrachtet das vorzeitige Ergrauen der Haare eindeutig als folge eines geringen Energieniveaus des Menschen. Wegen dem permanenten psychischen Stress, zehrt ständig an der Lebenskraft und Energie des Menschen und lässt ihn irgendwann innerlich erstarren und/oder ergrauen. Die Ursache für besonders schnelles Ergrauen kann auch ein katastrophales Schockerlebnis sein, mit dem der betroffene Mensch nicht im Geringsten gerechnet hat und das ihn aus seiner gewohnten Lebensbahn gerissen hat.

Graue Haare – Behandlung

Eine medizinische Behandlung grauer Haare ist nur im Falle von nicht altersbedingtem Pigmentverlust sinnvoll. Wenn die grauen Haare auf einen Schock zurückzuführen sind, kann eine Traumatherapie dabei behilflich sein, mit dem Erlebten fertig zu werden und neuen Lebensmut zu gewinnen. Ist das Ergrauen durch Stress, Mangelernährung und eventuell Alkohol- und Nikotinmissbrauch verursacht, dann kann ein Stressbewältigungstraining in Verbindung mit Sport und vitalstoffreicher Kost helfen.

Übersäuerung Graue Haare Nachlassen der Pigmentierung psychischer Stress Mangelernährung katastrophales Schockerlebnis
Kommentare
Hinzugefügt: 25. April 2017
Name: Anna
Bewertung:
Naja ich denke, es gibt viele verschiedene Ursachen dafür, dass eventuell graue Haare entstehen können.. Ich bin mit manchen Aussagen hier in diesem Artikel einverstanden jedoch nicht mit allen. Die Wirkung kann sich jedenfalls unterschiedlich äussern. Jedefalls ist dieser Artikel sehr hilfreich um auf manche Sachen zu kommen auch was die Anwendung angeht. Ich empfehle gerne die Lektüre von diesem Artikel.
Kommentar schreiben
Hinzugefügt: 24. April 2017
Name: Angelika
Bewertung:
Ich habe enenfalls lange überlegt wie es möglich ist, dass ich im ao jungen Alter bereits graue Haare habe. Ich wusste nicht, was dafür zuständig sein kann. Jetzt weiss ich, dass es das Ergrauen meiner Haare teilweise durch Stress passiert ist. Ich habe jetzt einige Schritte unternommen, etwas dagegen zu tun. Ich versuche jetzt entspannter an einige sachen ranzukommen. Mal aehen hoffentlich hilft das. Die Wirkung wird ehe erst nach einer gewissen Zeit sichtbar sein.
Kommentar schreiben
Hinzugefügt: 24. April 2017
Name: gespannt
Bewertung:
Hallo, das ist einen tollen Artikel! Ich habe ihn sehr gerne gelesen. ich hatte Angst, weil ich neulich einige graue Haare bemerkt habe, obwohl ich noch ganz jung bin! ;) bei Gelegenheit, kennt hier jemand irgendwelches Mittel zur Behandlung bei grauem Haar? Sollte ich jetzt mehr auf die Zusammensetzung von Shampoos oder Spülungen achten?Ich würde mich über alle Infos freuen.
Kommentar schreiben

Wie ist Ihre Meinung dazu?

Wählen Sie eine Bewertung.
Bewertung:

Inhalt des Erfahrungsberichtes korrekt eingeben [min. 60 Zeichen]

Bitte Ihren Name korrekt eintragen!Ihr Name:

Kommentar zur Bewertung
Ihr Name:
Meinemedi.de ist die unabhängige Informations- und Bewertungsdatenbank mit 2 597 Erfahrungsberichten von Arzneimitteln, Nahrungsergänzungsmitteln und Kosmetik 10 946 Produkte in 205 Kategorien.