2 615 Erfahrungsberichte für Medikamente, Supplemente und Kosmetik
10 946 Produkte in 205 Kategorien

Leiden Sie unter Schuppenflechte? – was verursacht es?

Leiden Sie unter Schuppenflechte? – was verursacht es? Leiden Sie unter Schuppenflechte? – was verursacht es?

Die Schuppenflechte auch Psoriasis genannt, ist eine häufig auftretende, gutartige Hauterkrankung, die fast immer einen chronischen Verlauf hat. Zu den typischen Merkmalen einer Schuppenflechte gehören scharf begrenzte, rote, erhabene, mit silberweißen Schuppen bedeckte Hautstellen, die teilweise jucken. Die Schuppenflechte ist  in den Genen veranlagt und lässt sich auch deswegen bis heute nicht heilen. Es gibt jedoch viele Möglichkeiten, um die Beschwerden dauerhaft zu lindern.

 

Formen der Schuppenflechte

Mediziner unterscheiden je nach Erscheinungsbild mehrere Formen der Schuppenflechte. Zu den bekanntesten und am meist vorkommenden gehören:

  • Wie behandelt man Schuppenflechte?

  • Was löst eine Schuppenflechte aus?

  1. Psoriasis vulgaris auch als "gewöhnliche Schuppenflechte" bezeichnet:
  • Typ I der Psoriasis vulgaris - die häufigste Form der Schuppenflechte und betrifft etwa 60 bis 70 von 100 Menschen mit gewöhnlicher Schuppenflechte. Die Psoriasis vulgaris hat häufig einen schwer Verlauf und beginnt früh – meist im Alter zwischen 10 und 25 Jahren.
  • Typ II der Psoriasis vulgaris - kommt seltener vor und hat meist leichteren Verlauf als Typ I und tritt später auf. Sie beginnt meistens im Alter zwischen dem 35 und 60 Jahren.
  1. Psoriasis arthropathica auch Psoriasis-Arthritis genannt: betrifft nicht nur die Haut, sondern auch die Gelenke. Etwa jeder fünfte Betroffene mit Schuppenflechte leidet unter Psoriasis-Arthritis.
  2. Psoriasis pustulosa - Diese Form der Schuppenflechte kommt eher selten vor, ist aber mit dem Entstehen von Pusteln auf der Haut.

Ursachen der Schuppenflechte

Warum eine Schuppenflechte entsteht, ist bis heute nicht genau geklärt. Das einzige, was bislang bekannt ist, ist die Tatsache, dass die Schuppenflechte nicht ansteckend ist und die genetische Veranlagung das Risiko für die Erkrankung erhöhen kann. Zu den möglichen Schuppenflechte auslösenden Ursachen bzw. Risikofaktoren gehören:

  • Infektionen, v.a. der oberen Luftwege, etwa durch Streptokokken
  • bestimmte Medikamente (z.B. Betablocker, ACE-Hemmer, Lithium, Mittel gegen Malaria, Interferon)
  • äußere mechanische Reize (Druck, Verletzungen)
  • Rauchen
  • Alkoholkonsum
  • emotionaler Stress
  • hormonelle Umstellungen
  • Hautverletzungen
  • falsche Ernährung
  • klimatische Einflüsse

Symptome der Schuppenflechte

Zu den typischen Symptomen der Schuppenflechte gehören scharf begrenzte, rötliche und leicht erhabene Flecken auf der Haut, die meistens mit den Flecken mit silberweißen Schuppen bedeckt sind. Die Flecken sind eher klein und punktförmig, aber auch groß Flächen mit dem begleitenden Juckreiz. Die oberflächlichen Schuppen sind leicht abzukratzen, die tieferen sind dagegen fester und befinden sich auf einer jungen, dünnen Hautschicht. Beim Entfernen dieser Schuppenschicht treten kleine, punktförmige Hautblutungen auf (Auspitz-Phänomen).

Behandlung der Schuppenflechte

Wie schon beschrieben, die Schuppenflechte lässt sich nicht heilen. Es gibt aber viele Behandlungsmöglichkeiten und zwar von pflegenden Salben bis hin zu einer Behandlung mit Medikamenten, die das Immunsystem hemmen. Die Basis jeder Schuppenflechte-Behandlung ist regelmäßige, sorgfältige und individuell abgestimmte Hautpflege.

Es gibt drei besondere Methoden zur Behandlung der Schuppenflechte:

  • örtliche (lokale) Therapie
  • systemische Therapie (Medikamente)
  • Lichttherapie (Phototherapie)

Ziel der Schuppenflechte-Therapie ist die Verhinderung der weiteren Verdickung und Entzündung der Haut.

Schuppen Schuppenflechte Psorisis Hauterkrankung hormonelle Umstellungen

Wie ist Ihre Meinung dazu?

Wählen Sie eine Bewertung.
Bewertung:

Inhalt des Erfahrungsberichtes korrekt eingeben [min. 60 Zeichen]

Bitte Ihren Name korrekt eintragen!Ihr Name:

Kommentar zur Bewertung
Ihr Name:
Meinemedi.de ist die unabhängige Informations- und Bewertungsdatenbank mit 2 615 Erfahrungsberichten von Arzneimitteln, Nahrungsergänzungsmitteln und Kosmetik 10 946 Produkte in 205 Kategorien.