2 550 Erfahrungsberichte für Medikamente, Supplemente und Kosmetik
10 933 Produkte in 205 Kategorien

Kinder Leukämie ist kein Todesurteil mehr. Alles über eine Leukämie!

Kinder Leukämie ist kein Todesurteil mehr. Alles über eine Leukämie!Kinder Leukämie ist kein Todesurteil mehr. Alles über eine Leukämie!

Nur wenig ist schlimmer, als die Diagnose über eine potentiell tödlichen Krankheit zu erhalten. Doch für Eltern ist die Nachricht, dass ihr Kind an einer schweren Krankheit leidet und möglicherweise daran stirbt der schiere Horror. Leukämie gehört zur Liste dieser Krankheiten, doch zum Glück sind die Prognosen heute vielversprechend und die Chancen auf Heilung im Vergleich zu anderen Krebsarten hoch.

 

Was ist Leukämie?

Der Begriff Leukämie stammt aus dem griechischen und wurde abgeleitet von den Worten „weiß“ und „ das Blut“. Die Leukämie gehört zu den Krebserkrankungen und ist eine fortschreitend zerstörerische Krankheit des blutbildenden Systems. Wie der Name schon sagt, handelt es sich beim Blutkrebs um eine Entartung der Zellen, aus denen sich weiße Blutkörper bilden sollen. Diese sogenannten Leukämiezellen, sind nicht funktionsfähig, werden vermehrt gebildet und breiten sich im Knochenmark und im Blutkreislauf aus. Die Bildung von gesunden, funktionstüchtigen Blutzellen wird vermindert. Ein Ungleichgewicht, der Blutbestandteile entsteht.

  • Was tun bei der Leukämie bei Kindern?

Die generelle Unterteilung der Leukämiearten

Der allgemeine Krankheitsverlauf ist Grund für die Aufteilung in akute und chronische Leukämie.
Akute Leukämie: tritt plötzlich mit schweren Symptomen auf und kann unbehandelt innerhalb kurzer Zeit zum Tode führen
Chronische Leukämie: entwickelt sich über einen längeren Zeitraum schleichend mit anfangs wenig Symptomen und wird meist nur durch Zufall entdeckt

Häufigste Leukämieformen

Zu den am weitesten verbreiteten Formen der Leukämie zählen:

  • akute myeloische Leukämie (AML)
  • chronische myeloische Leukämie (CML)
  • akute lymphatische Leukämie (ALL)
  • chronische lymphatische Leukämie

Die häufigsten Leukämieformen bei Kindern

Leukämie ist die Krebserkrankung, die bei Kindern am häufigsten auftritt.
Die im Kindes- und Jugendalter am meisten beobachteten Leukämien sind nicht die chronischen Verlaufsformen, sondern die akute myeloische Leukämie (AML) und die akute lymphatische Leukämie (ALL). Die ALL ist, die mit 80 Prozent am häufigsten diagnostizierte Leukämie bei Kindern und ist gekennzeichnet durch bösartige Veränderungen an den Vorläuferzellen der Lymphozyten. Die AML nimmt mit 20 Prozent den zweiten Platz bei Leukämie bei Kindern ein. Bei AML entarten myeloische Zellen, die Stammzellen der Blutbildung. Meist handelt es sich um Vorläuferzellen der weißen Blutzellen aber auch Vorläufer der roten Blutzellen und der Blutplättchen können betroffen sein.

Ursachen der Leukämie bei Kindern

Es kann meist keine genaue Ursache für das Ausbrechen der Leukämie Erkrankung gefunden werden. Ein erhöhtes Risiko stellen allerdings folgende Faktoren dar:

  • Immundefekte (z.B. Down Syndrom)
  • Chromosomen Veränderungen
  • Radioaktive Strahlen
  • Röntgenstrahlen
  • Chemische Substanzen
  • Arzneimittel
  • Eventuell auch Viren

Symptome der Leukämie bei Kindern

Die Symptome von Blutkrebs äußern sich immer individuell und können von Patient zu Patient variieren. Hauptsymptome von ALL und AML sind:

  • Allgemeines Unwohlsein
  • Mattigkeit, Müdigkeit
  • Blässe (durch Anämie)
  • Fieber
  • Anfälligkeit für Infekte
  • Geschwollene Lymphknoten
  • Blaue Flecken
  • Verstärktes Bluten
  • Appetitlosigkeit und Schmerzen im Bauchraum
  • Schmerzen in Knochen und Gelenken
  • Kopfschmerzen
  • Störung des Sehvermögens
  • Erbrechen
  • Atemnot
  • Hautveränderungen

Diagnose und Behandlung der Leukämie bei Kindern

Die Diagnose wird mit Hilfe von verschiedenen Untersuchungen des Blutes und Knochenmarks erstellt. Um die Ausbreitung der Leukämie zu überblicken, werden unterschiedliche bildgebende Diagnoseverfahren angewendet. Die Behandlung der Leukämie bei Kindern wird in kinderonkologischen Zentren durchgeführt und stützt sich auf folgende Schwerpunkte, die der Arzt je nach Form und Schwere der Leukämie einsetzt und kombiniert.

  • Chemotherapie
  • Bestrahlung
  • Stammzelltransplantation

Heilungserfolg der Leukämie bei Kindern

Der medizinische Fortschritt und moderne Behandlungsmethoden haben generell zu einem Anstieg der Zahl geheilter Kinder geführt. Die Überlebensrate hängt starkdavon ab, wie auf die Therapien angesprochen wird, ob es Rückfälle gibt und an welcher Unterart des Blutkrebses das Kind leidet. Generell haben ALL Patienten höhere Überlebensrate als ALM Patienten.

 

akute myeloische Leukämie Leukämie blutkrebs blutzellen Lymphozyten

Wie ist Ihre Meinung dazu?

Wählen Sie eine Bewertung.
Bewertung:

Inhalt des Erfahrungsberichtes korrekt eingeben [min. 60 Zeichen]

Bitte Ihren Name korrekt eintragen!Ihr Name:

Kommentar zur Bewertung
Ihr Name:
Meinemedi.de ist die unabhängige Informations- und Bewertungsdatenbank mit 2 550 Erfahrungsberichten von Arzneimitteln, Nahrungsergänzungsmitteln und Kosmetik 10 933 Produkte in 205 Kategorien.