2 597 Erfahrungsberichte für Medikamente, Supplemente und Kosmetik
10 946 Produkte in 205 Kategorien

Karies verhindern – Zähne gut alles gut

Karies verhindern – Zähne gut alles gutKaries verhindern – Zähne gut alles gut

Zahngesundheit ist nicht nur unter kosmetischen Aspekten zu betrachten, im Gegenteil besonders die Gesundheit der Zähne ist ein Spiegel unserer körperlichen Gesundheit und Hygiene. Kranke Zähne können krank machen, Schmerzen bereiten und sehen gerade im Mundbereich hässlich aus. Die Zähne sind die Hüter und Arbeiter an der Eingangspforte unseres Körpers. Karies? was heißt das für unsere Zähne?

 

Die soziale Bedeutung gesunder Zähne

Ein schönes Lächeln mit einer undurchbrochenen Reihe strahlend weißer, ebenmäßiger Zähne ist ein Sinnbild für Gesundheit, Schönheit, Ordentlichkeit und körperliche Hygiene. Beruflicher Erfolg hängt im Verkauf und Vertrieb mit Kundenkontakt natürlich nicht ausschließlich von einer Reihe makelloser Zähne ab, allerdings kann der ästhetische Anblick schöner Zähne helfen ein positives Bild von sich zu vermitteln. Auch im privaten Bereich werden Menschen mit gesunden Zähnen positiver bewertet.

  • Wie hilft bei Karies?

  • Wie entsteht Karies?

Zähne und Gesundheit

Es gilt als bewiesen, dass kranke Zähne den menschlichen Organismus schwächen und anfällig für chronische Erkrankungen machen. Auf angegriffen Zähnen ansässige Mikroorganismen dringen in den Körper ein und können zu Auslösern oder Mitverursachern für Krankheiten wie Multiple Sklerose, Rheuma, Migräne, Diabetes, Frühgeburten, Herzerkrankungen oder Kreislaufbeschwerden werden. Der häufigste Auslöser für Zahnerkrankungen ist Karies.

Zahngesundheit beginnt schon im Mutterbauch

Mit dem Zeitpunkt der Geburt siedeln sich Bakterien im menschlichen Mundraum an. Die Gesundheit des Mikrosystems Mundhöhle und damit die Zahngesundheit wird von erblichen Faktoren aber hauptsächlich von äußeren Faktoren bestimmt. Bakterien und Keime werden durch Küsse, abgeleckte Schnuller oder Essbesteck von Eltern auf die Kinder übertragen. Dauernuckeln an Flaschen mit zuckerhaltigem Inhalt erhöht das Risiko von Zahnerkrankungen um ein Vielfaches. Eltern können mit Umsicht schon früh den Grundstein für die Zahngesundheit ihrer Kinder legen und Karies verhindern.

Karies – Definition und Entstehung

Morschheit und Fäulnis bedeutet der lateinische Begriff für Karies und bezeichnet die weltweit häufigste, ansteckende Zahnerkrankung. Zahnschädigende Bakterien siedeln sich auf dem Zahnbelag aus Essens- und Speichelrückständen an, nehmen den in der Nahrung befindlichen Zucker auf und bauen ihn zu Säure ab. Diese Säure löst härtende Mineralien aus dem Zahnschmelz und macht den Zahn mürbe und zerstört seine Substanz langsam.

Kariesanzeichen

Karies macht sich durch folgende Symptome bemerkbar:

  • Weißlich, kreidige Flecken
  • Braune Löcher
  • Empfindlichkeit gegen Temperaturreize
  • Zahnschmerzen
  • Mundgeruch

Wie kann man Karies verhindern

Zahnfäule lässt sich einschränken oder gar verhindern, wenn folgende grundlegenden Maßnahmen beachtet werden.

  • Pflege und Mundhygiene
    Regelmäßige Zahnpflege durch gründliches Putzen per Hand oder mit elektrischen Zahnbürsten; am besten zweimal am Tag für je drei Minuten. Befreiung der Zahnzwischenräume von Essensresten und Mundspülungen mit antibakteriellen Mittel. Schon Kleinstkinder sollten an die Zahnhygiene herangeführt werden.
  • Ernährung
    Eine gesunde Ernährung mit Verzicht auf zuckerhaltige Getränkte und Nahrungsmittel entzieht Kariesbakterien den Nährboden.
  • Fluoridierung
    Die Aufnahme von Fluor stärkt den Zahnschmelz speziell im Kleinkindalter. Das Mineral Fluorid kann über das Trinkwasser, spezielle Präparate wie Tabletten und Zahnpasta oder Speisesalz aufgenommen werden.
  • Zahnärztliche Prophylaxe
    Eine ordentliche Zahngesundheitsvorsorge bieten Zahnärzte durch regelmäßige Zahnkontrollen aber auch mit professionelle Zahnreinigungen und Zahnversiegelungen an.

 

Mundgeruch Karies Zahnhygiene zahnschmelz zahngesundheit

Wie ist Ihre Meinung dazu?

Wählen Sie eine Bewertung.
Bewertung:

Inhalt des Erfahrungsberichtes korrekt eingeben [min. 60 Zeichen]

Bitte Ihren Name korrekt eintragen!Ihr Name:

Kommentar zur Bewertung
Ihr Name:
Meinemedi.de ist die unabhängige Informations- und Bewertungsdatenbank mit 2 597 Erfahrungsberichten von Arzneimitteln, Nahrungsergänzungsmitteln und Kosmetik 10 946 Produkte in 205 Kategorien.