2 578 Erfahrungsberichte für Medikamente, Supplemente und Kosmetik
10 940 Produkte in 205 Kategorien

Juckreiz während der Schwangerschaft – ein Warnsignal des Organismus? was heißt das?

Juckreiz während der Schwangerschaft – ein Warnsignal des Organismus? was heißt das?Juckreiz während der Schwangerschaft – ein Warnsignal des Organismus? was heißt das?

Juckreiz gehört zu den typischen Beschwerden in der Schwangerschaft und betrifft besonders die Haut am Bauch. Das ist ein durchaus  normales Symptom und lässt sich durch häufiges eincremen des Bauches, beispielsweise mit einer harnsäurehaltigen (Urea) Emulsion, lindern.

 

Juckreiz kann aber auch in manchen Fällen auf einen Gallenstau in der Leber oder einen Kalziummangel hindeuten. Bei Verdacht empfiehlt es sich zur Aufklärung die Blutanalyse, um festzustellen, ob ein Stoffwechselproblem vorliegt.

  • Was tun bei Juckreiz in der Schwangerschaft?

  • Was verursacht den Juckreiz während der Schwangerschaft?

Juckreiz während der Schwangerschaft – Ursachen

Juckreiz kann auch andere weit verbreitete Ursachen haben. Eine von denen ist z.B. atopisches Ekzem (atopische Schwangerschaftsdermatose), das während der Schwangerschaft plötzlich auftauchen kann. Manche künftigen Mütter bekommen es während der Schwangerschaft zum ersten Mal und diejenige, die bereits vor der Schwangerschaft unter Ekzemen litten, kann sich der Zustand sowohl verschlimmern als auch verbessern. Ekzeme verursachen vor allem einen Juckreiz in den Hautfalten, zum Beispiel auf den Innenseiten der Knie oder Ellbogen. In diesem Fall sollte man sich von einem Arzt beraten lassen, um die richtige Heilmethode zu wählen.

Man unterscheidet spezifische Schwangerschaftsdermatosen, die speziell in der Schwangerschaft oder unmittelbar nach der Entbindung auftreten können. Im Einzelnen sind dies, aufgezählt in der Reihenfolge ihrer Häufigkeit:

  • Die atopische Schwangerschaftsdermatose
  • Die polymorphe Schwangerschaftsdermatose (Pruritic urticarial papules and plaques of pregnancy - PUPPP)
  • Die intrahepatische Schwangerschaftscholestase
  • Das Pemphigoid gestationis ( Herpes gestationis)

Juckreiz während der Schwangerschaft – falsche Ernährung

Für den Juckreiz in der Schwangerschaft kann falsche Ernährung verantwortlich sein. Man sollte vor allem auf eine besonders fettarme Ernährung mit vielen Bitterstoffen achten. Die Bitterstoffe haben eine entzündungshemmende Wirkung und stärken zugleich das Immunsystem der Haut. Man verwendet in der Medizin den Extrakt des Bittersüßstängels,um Entzündungen zu behandeln und den daraus entstehenden Juckreiz zu mindern. Alkohol, Kaffee und Schwarztee sind die Lebensmittel, die zur Verstärkung des Reizes beitragen. Auch Calciummangel ist eine mögliche Ursache für den Juckreiz. Da Calcium für die Regulierung des Wasserhaushaltes verantwortlich ist, kann der Mangel trockene und juckende Haut verursachen.

Juckreiz während der Schwangerschaft – Folge einer Lebererkrankung

Wenn der Juckreiz in der Schwangerschaft am ganzen Körper und besonders stark im dritten Trimester auftritt und ist von keinen Hautirritationen begleitet, kann das auf eine Erkrankung der Leber hindeuten. In diesem Fall ist der Juckreiz mit Übelkeit, Appetitlosigkeit, Müdigkeit, weißlichem Stuhlgang und einer gelblichen Färbung von Haut oder Augen verbunden. Bei diesen Symptomen ist es notwendig einen Arzt aufzusuchen, weil es sich um eine Intrahepatische Schwangerschaftscholestase handelt.

Meistens bringt der Juckreiz kein gesundheitliches Risiko mit sich, sowohl für die werdende Mutter als auch für das Baby. Man sollte aber zur Sicherheit bei sehr starkem Jucken unbedingt einen Arzt aufsuchen.

 

Juckreiz Ekzeme Schwangeschaft Juckreiz während der Schwangerschaft atopische Schwangerschaftsdermatose

Wie ist Ihre Meinung dazu?

Wählen Sie eine Bewertung.
Bewertung:

Inhalt des Erfahrungsberichtes korrekt eingeben [min. 60 Zeichen]

Bitte Ihren Name korrekt eintragen!Ihr Name:

Kommentar zur Bewertung
Ihr Name:
Meinemedi.de ist die unabhängige Informations- und Bewertungsdatenbank mit 2 578 Erfahrungsberichten von Arzneimitteln, Nahrungsergänzungsmitteln und Kosmetik 10 940 Produkte in 205 Kategorien.