2 578 Erfahrungsberichte für Medikamente, Supplemente und Kosmetik
10 940 Produkte in 205 Kategorien

Haben Sie trockene Gesichtshaut? mit unseren Ratschlägen nicht mehr!

Haben Sie trockene Gesichtshaut? mit unseren Ratschlägen nicht mehr!Haben Sie trockene Gesichtshaut? mit unseren Ratschlägen nicht mehr!

Die Haut im Gesicht gehört zu den wichtigsten und empfindlichsten Körperpartien. Trockene Gesichtshaut kann rau sein und spannen, aber auch Rötungen, Schuppen und Juckreiz aufweisen. Trockene Haut im Gesicht wird durch mehrere Faktoren verursacht.

Bei trockener Haut handelt es sich um gestörte Fett- und Feuchtigkeitsregulation der natürlichen Haut. Trockene Haut ist ein weitverbreitetes Symptom, das  besonders ältere Menschen betrifft. Mit dem Alter nimmt die Feuchtigkeit der Haut natürlicherweise ab und neben diesem biologischen Faktor wird die trockene Haut durch zahlreiche äußere Faktoren wie Kälte, Hitze, Mangelernährung oder verschiedene Krankheiten verursacht.

 

  • Was hilft bei der trockenen Gesichtshaut?

  • Welche Ursachen hat trockene Haut?

Trockene Gesichtshaut – Ursachen

Eine trockene Haut ist eine Folge der gestörten Feuchtigkeitsregulation und nicht auseichender Fettabgabe von Talgdrüsen. Zu den Faktoren, die die Entstehung trockener Gesichtshaut verursachen, gehören:  äußere Einflüsse, biologische Faktoren und Krankheiten.

Äußere Faktoren

  • Das Wetter - im Sommer wird Flüssigkeit wegen dem Schwitzen über die Haut abgegeben und so trocknet die Haut auch schneller aus. Wegen Klimaanlagen und Sonneneinstrahlung wird dieser Effekt zusätzlich gestärkt. Bei einer Außentemperatur von 8 °C oder kälter wird die Talgproduktion vom Körper gehemmt. Dabei schwitzen die Menschen kaum, so dass weniger Wasser an der Oberhaut ankommt und so die Haut austrocknet.
  • Ernährung - spielt auch eine wichtige Rolle für das Hautbild und zwar Fehl- und Mangelernährung - vor allem Untergewicht - unterstützen die Entstehung von trockener Haut. Auch zu wenig Trinken führt zum Flüssigkeitsmangel, der ebenfalls ein Auslöser von trockener Haut sein kann. Alkohol- und Nikotinkonsum sind weitere Faktoren, die das Risiko für trockene Haut erhöhen.
  • Stress und seelische Belastungen – die eigentlich mit der Haut nichts zu tun haben, können sich auch im Hautbild widerspiegeln und trockene Haut verursachen.
  • Nebenwirkung von Medikamenten - können den Flüssigkeitshaushalt im Körper oder bestimmte Drüsenfunktionen beeinflussen. Auch eine Bestrahlung bei Krebs kann ein Auslöser für trockene Haut sein.

Biologische Faktoren

  • Alter – mit dem zunehmenden Alter nimmt die Feuchtigkeit der Haut natürlicherweise ab. Mit zunehmendem  Alter bindet die Haut weniger Feuchtigkeit und so produzieren auch im Endeffekt  die Schweißdrüsen weniger Schweiß.
  • Erbliche Veranlagung – auch die Genen spielt eine Rolle, ob man zu trockener haut neigt.

Krankheiten

  • Neurodermitis
  • Allergien
  • Schuppenflechte
  • Kontaktekzeme (Hautausschlag)
  • Ichthyosen (auch Fischschuppenkrankheit genannt, Erbkrankheit der obersten Hornhautschicht)
  • Mundrose (Hautausschläge um den Mund)
  • Ulcus cruris (Geschwür am Unterschenkel)
  • Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit)
  • Schilddrüsenunterfunktion
  • Darmerkrankungen (zum Beispiel Morbus Crohn oder Darmentzündungen)
  • Magenschleimhautentzündung
  • Zollinger-Ellison-Syndrom (durch erhöhte Produktion des Hormons Gastrin bildet der Magen zu viel Säure, und es entstehen Geschwüre im Magen-Darm-Bereich)
  • Zöliakie (chronische Erkrankung der Dünndarmschleimhaut durch eine Glutenunverträglichkeit)

Trockene Gesichtshaut und Arztbesuch

In meisten Fällen ist die trockene Gesichtshaut eine natürliche Folge des Alterungsprozesses oder erblicher Veranlagung oder einfach die Folge von äußeren Faktoren. In diesen Fällen reicht es völlig aus, abgestimmte Pflegeprodukte und ein entsprechender Hautschutz zu verwenden. Man sollte sich von einem Arzt beraten lassen, wenn trockene Haut ein Dauerzustand ist und das Eincremen die Beschwerden nicht lindert, wenn die trockene Haut plötzlich und ohne ersichtlicher Ursache auftritt, wenn sie sich in sichtbar schuppende und trockene Hautstellen entwickelt und dann, wenn die Haut Schmerzen bereitet, gerötet und entzündet ist.

Trockene Haut Neurodermitis Haut trockene Gesichtshaut Diabetes mellitus

Wie ist Ihre Meinung dazu?

Wählen Sie eine Bewertung.
Bewertung:

Inhalt des Erfahrungsberichtes korrekt eingeben [min. 60 Zeichen]

Bitte Ihren Name korrekt eintragen!Ihr Name:

Kommentar zur Bewertung
Ihr Name:
Meinemedi.de ist die unabhängige Informations- und Bewertungsdatenbank mit 2 578 Erfahrungsberichten von Arzneimitteln, Nahrungsergänzungsmitteln und Kosmetik 10 940 Produkte in 205 Kategorien.