2 597 Erfahrungsberichte für Medikamente, Supplemente und Kosmetik
10 946 Produkte in 205 Kategorien

Gesunde Gewürze im Advent. Welche denn?

Gesunde Gewürze im Advent. Welche denn?Gesunde Gewürze im Advent. Welche denn?

Die Weihnachtszeit ist nicht nur die Zeit der Besinnlichkeit, des Friedens und der festlich geschmückten Häuser sondern auch die Zeit der betörende Düfte und Aromen. Ob in Lebkuchen, dem Stollen oder einem mächtigen Weihnachtsbraten, wirkungsvolle Gewürze verleihen den Genüssen im Advent eine ganz spezielle Note.

 

Weihnachten, die Zeit der Gewürze

Aus der Adventszeit sind exotische Gewürze und deren Düfte nicht wegzudenken. Backwerk und die verschiedensten Rezepturen kommen speziell in der Weihnachtszeit nicht aus ohne Zimt, Anis, Kardamom oder Muskat. Doch auch der klassische Gänsebraten, erhält durch Äpfel und Beifuß eine besondere Note. Wir wollen in diesem Artikel gesunde Gewürze im Advent und deren Wirkung vorstellen.

  • Welche Gewürze sind gesund?

Zimt, der Duft von Winter und Weihnachten

Zimt ist ein beliebtes Gewürz, das in weihnachtlichem Backwerk gerne und oft verwendet wird. Mit Zimt erhalten Tees und Süßspeisen eine aromatische Note. Doch Zimt kann noch mehr, denn er gilt als:

  • Heilmittel bei Übelkeit und Verdauungsproblemen
  • Hilft bei rheumatischen und arthritischen Beschwerden
  • Regt Atem- und Herztätigkeit an
  • Wirkt senkend auf Blutzucker und den Cholesterinspiegel
  • Und hat möglicherweise eine positive Wirkung bei Diabetes
  • in der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) bezeichnet man Zimt auch als wärmend und Nieren stärkend

Nelken, nicht nur in Rotkohl und Glühwein

Die getrocknete Knospe der Nelkenbaumblüte ist, bekannt als Gewürznelke nicht nur ein zauberhaftes Gewürz sondern auch ein natürliches Schmerzmittel. Der Inhaltsstoff Eugenol wirkt betäubend und antiseptisch, deshalb wurde die Gewürznelke lange Zeit in der Zahnmedizin verwendet. Gewürznelken und die darin enthaltenen ätherischen Öle sind ein natürliches Heilmittel bei

  • Entzündeter Mundschleimhaut
  • Schlechtem Atem
  • Verdauungsbeschwerden

Kardamom, ein Hauch Orient

Der unverkennbare Duft von Kardamom liegt noch heute in vielen asiatischen Kaffeehäusern in der Luft und gibt den Getränken eine für uns orientalisch anmutende Note. Doch Kardamom kann als Gewürzpflanze noch viel mehr.

  • Kardamom ist förderlich für eine gute Verdauung
  • Hilft bei Völlegefühl, Unwohlsein und Blähungen
  • Regt die Bildung von Gallen- und Magensaft an
  • Wirkt allgemein anregend und stimmungsaufhellend
  • Dem Gewürz werden ebenso schleimlösende und antibiotische Wirkungen zugeschrieben.

Anis, eine alte Heil- und Gewürzpflanze

Das Gewürz wird aus den Samen der Anispflanze gewonnen und galt im alten Ägypten als stimmungsaufhellend. Der Wirkstoff Anethol soll die Milchbildung natürlich anregen.
Neben seiner Rolle als Aphrodisiakum hilft Anis in Form von Anisöl bei Erkältungen festsitzenden Husten zu lösen.
Die Einnahme von Anis kann bei Magen-Darm-Beschwerden entkrampfend und allgemein verdauungsfördernd wirken.
Als Einschlafhilfe wirkt Anis Tee beruhigend.

traditionelle Bratengewürze im Advent

Zum Thema gesunde Gewürze im Advent dürfen natürlich auch traditionelle Bratengewürze wie Beifuß, Majoran, Kümmel, Lorbeer oder Rosmarin und viele andere nicht fehlen. Sie verleihen dem Festtagsbraten einen unverkennbaren Geschmack und helfen gleichzeitig bei der Verdauung, der meist fettigen und kalorienreichen Köstlichkeiten. Die Gewürze in einem gut Abgeschmeckten Braten können Blähungen, Völlegefühl oder Magenkrämpfen vorbeugen.

 

 

Gewürze Zimt Nelken Kardamom Anis Beifuß

Wie ist Ihre Meinung dazu?

Wählen Sie eine Bewertung.
Bewertung:

Inhalt des Erfahrungsberichtes korrekt eingeben [min. 60 Zeichen]

Bitte Ihren Name korrekt eintragen!Ihr Name:

Kommentar zur Bewertung
Ihr Name:
Meinemedi.de ist die unabhängige Informations- und Bewertungsdatenbank mit 2 597 Erfahrungsberichten von Arzneimitteln, Nahrungsergänzungsmitteln und Kosmetik 10 946 Produkte in 205 Kategorien.