2 610 Erfahrungsberichte für Medikamente, Supplemente und Kosmetik
10 946 Produkte in 205 Kategorien

Fructose-Intoleranz – ständige Bauchschmerzen und Blähungen ohne erkennbaren Grund

Fructose-Intoleranz – ständige Bauchschmerzen und Blähungen ohne erkennbaren GrundFructose-Intoleranz – ständige Bauchschmerzen und Blähungen ohne erkennbaren Grund

Durchfall und Bauchschmerzen nach dem Essen, sogar nach ganz besonders gesundem Essen wie Früchten –  das alles können die Symptome einer Fructose-Intoleranz sein.

Vor allem Früchte, Süßigkeiten und Honig bereiten unangenehme Verdauungsbeschwerden. Fructose-intolerante Menschen sind oft frustriert und glauben, eine gesunde Ernährung sei für sie ein Leben lang nicht mehr möglich. In vielen Fällen lässt sich eine Fructose-Intoleranz jedoch heilen oder zumindest bessern...

 

  • Was verursacht Fructoseintoleranz?

Was ist Fructose-Intoleranz?

Als Fructose-Intoleranz bezeichnen die Ärzte eine angeborene Genmutation, die es dem Körper aufgrund eines Mangels an einem bestimmten Leberenzym unmöglich macht, Fruchtzucker (Fructose) abzubauen. Patienten, die davon betroffen sind, entwickeln bereits als Babys oder Kleinkind beim Verzehr von Fructose Störungen im Magen-Darm-Trakt sowie lebensbedrohlich geringe Blutzuckerspiegel (Hypoglykämie) und Leberfunktionsstörungen.

Fructose-Intoleranz – Ursachen

Eine Fructose-Intoleranz (Fructoseunverträglichkeit) kann verschiedene Auslöser haben. Häufige Unrsache ist intestinale Fructose-Intoleranz (Fructosemalabsorption), also eine gestörte Aufnahme von Fructose aus dem Darm durch ein defektes Transportprotein als seltene Ursache gilt hereditäre Fructose-Intoleranz, also ein gestörter Abbau der aufgenommenen Fructose durch ein defektes Enzym.

Fructose-Intoleranz – Symptome

Je nachdem, um welche Form der Fructose-Intoleranz es sich handelt, können die Symptome variieren.

Bei der intestinalen Fructoseintoleranz treten bei jedem zweiten Betroffenen nach dem Genuss von Obst, Gemüse, Fruchtsäften oder anderen Lebensmitteln, die Fructose (Fruchtzucker) enthalten, solche Symptome wie:

  • Bauchschmerzen
  • Blähungen
  • Durchfall
  • Übelkeit
  • Völlegefühl

Die hereditäre (angeborene) Fructose-Intoleranz macht sich bei Neugeborenen bemerkbar, sobald nicht mehr ausschließlich gestillt und anschließend auf andere Nahrung umgestellt wird. Enthält die Nahrung (z.B. Früchte- oder Gemüsebrei) Fructose, Sorbit oder Haushaltszucker oder erhält das Baby Fruchtsäfte, sind verschiedene, teils lebensbedrohliche Symptome möglich, wie zum Beispiel:

  • Bauchschmerzen
  • Bewusstseinsverlust
  • Durchfall
  • Erbrechen
  • Krämpfe
  • Schock
  • Schweißausbruch
  • Unterzuckerung (Hypoglykämie)

Eine unerkannte und nicht behandelte hereditäre Fructoseintoleranz beim Neugeborenen kann langfristig zu weiteren Symptomen führen, wie:

  • Leberfunktionsstörungen (z.B. vergrößerte Leber, Leberzirrhose)
  • Nierenfunktionsstörungen
  • Knochenerweichung (Osteomalazie)

Fructose-Intoleranz –  was darf man essen und was nicht?

Folgende Lebensmittel dürfen meist ohne Probleme gegessen werden:

  • Getreideprodukte
  • Frisches Fleisch, Fisch, Eier
  • Pflanzenöle
  • Milchprodukte (ohne Frucht- bzw. Zuckerzusatz)
  • Kartoffeln
  • Reis
  • Gemüse wie zum Beispiel Salatgurken, Spinat, Blattsalate
  • Obst wie Banane, Kaktusfeige, Honigmelone
  • Xylit/Xylitol (E 967) in geringen Mengen

Folgende Lebensmittel sollten gemieden werden:

  • Trockenfrüchte
  • Fruchtsäfte
  • Gekaufte Marmelade
  • Honig und Sirupe (Außer Reissirup)
  • Erdnüsse
  • Äpfel, Birnen, Pflaumen, Aprikosen,

Es empfiehlt sich dabei auf die Zutatenliste von Fertigprodukten zu achten, denn auch Zuckeraustauschstoffe können Probleme verursachen. Diese sind:

  • Sorbit oder Sorbitol (E420)
  • Isomalt/Isomaltitol (E 953)
  • Maltit/Maltitol (E 965)
  • Mannit/Mannitol (E 421)
Durchfall Blähungen Übelkeit Unterzuckerung Fructose-Intoleranz ständige Bauchschmerzen

Wie ist Ihre Meinung dazu?

Wählen Sie eine Bewertung.
Bewertung:

Inhalt des Erfahrungsberichtes korrekt eingeben [min. 60 Zeichen]

Bitte Ihren Name korrekt eintragen!Ihr Name:

Kommentar zur Bewertung
Ihr Name:
Meinemedi.de ist die unabhängige Informations- und Bewertungsdatenbank mit 2 610 Erfahrungsberichten von Arzneimitteln, Nahrungsergänzungsmitteln und Kosmetik 10 946 Produkte in 205 Kategorien.