2 562 Erfahrungsberichte für Medikamente, Supplemente und Kosmetik
10 940 Produkte in 205 Kategorien

Fettreduzierende Lebensmittel also welche Fettkiller kennst Du?

Fettreduzierende Lebensmittel also welche Fettkiller kennst Du?Fettreduzierende Lebensmittel also welche Fettkiller kennst Du?

Der lästige Kampf gegen überflüssige Pfunde ist Dauerthema, Sport und Diätprogramme bestimmen den Alltag der Abnehmwilligen. Frust ist meist vorprogrammiert und Durchhalten wird zur Belastungsprobe. Magazine sind voll von Ernährungsprogrammen und vielen guten Ratschlägen. Jeder Autor meint, die ultimativen Tricks zu kennen. Und immer wieder hört man von angeblichen Fett killenden Lebensmitteln. Doch gibt es sie wirklich, die Fettkiller, die unser überschüssiges Körperfett zum Schmelzen bringen?

 

Was sind Fettkiller?

Fettkiller sind allgemein als schlank machende Lebensmittel bekannt; sie sollen den Fettstoffwechsel in Gang bringen und die Fettverbrennung anregen. Fettkiller im übertragenen Sinne können aber auch Küchentricks und kleine Handgriffe sein, die den Fettanteil in unseren Speisen verringern.

  • Welche Fettkiller helfen wirklich?

  • Welche Fettkiller gibt es?

Weniger Fett, ein guter Anfang

Gebratene und in Fett ausgebackene Speisen sind nicht nur bei Kindern beliebt. Fett als Geschmacksträger lässt Essen besser schmecken, verleitet dazu mehr zu essen als notwendig und führt zu größerer Kalorienaufnahme und in der Folge zu Übergewicht. Wie können wir nicht nur bei der Nahrungsmittelauswahl sondern auch beim Kochen als unser eigener Fettkiller agieren und die Fettfallen umgehen?

  • Grillen statt Braten: Beim Grillen wird kein Fett benötigt und das Grillen auf einem Rost sorgt dafür, dass auslaufendes Fett abläuft und nicht mehr am Essen haftet.
    Fett abtupfen: Stehen doch einmal in Fett ausgebackene Speisen auf dem Plan, dann hilft es, überflüssiges Fett mit Hilfe von Küchenpapier aufzusaugen.
  • Keine Panade: Die beliebten panierten Schnitzel oder panierter Fisch sind wahre Fettfallen. Die Panade saugt sich beim Braten mit Fett voll, dass beim Verzehr unweigerlich im Magen sammelt.
  • leichte Dressings: Fettreiche Marinaden und Dressings mit Mayonnaise können durch fettarme Produkte ausgetauscht werden. Saure Sahne statt Mayonnaise oder Salatdressings mit Joghurt reduzieren den Fettgehalt.
  • Weniger ist mehr: Öl in Salaten nicht frei Hand sondern mit dem Löffel portionieren hilft Öl sparen ebenso wie der Einsatz beschichteter Pfannen und Öl aus dem Pumpzerstäuber aufsprühen.
  • Achtung Gehacktes: wer anstatt von Hackfleisch fettarmes Schabefleisch vom Rind verwendet kann den Fettanteil in Fleischklößchen drastisch verringern.
  • Keine Butter: ein belegtes Brot kann auch ohne den fettreichen Butteraufstrich lecker schmecken und bunt garniert zum Augen- und Gaumenschmaus werden.

Wasser marsch

Studien belegen, dass das Trinken von stillem Wasser vor dem Essen, die Menge der Nahrungsaufnahme reduziert. Zusätzlich konnte festgestellt werden, dass Wasser den Energieumsatz deutlich erhöht.

Kaffee und grüner Tee

Ungesüßter Kaffee regt den Kreislauf und die Durchblutung an, durch den erhöhten Stoffwechsel werden Fettsäuren schneller abgebaut und ausgeschwemmt. Grüner Tee verbessert die Fettverbrennung und enthält keine Kalorien.

Schärfe

Scharfe Nahrungsmittel zum Beispiel mit Chili enthalten das Enzym Capsaicin. Sie produzieren Hitze im Körper und erhöhen damit den Energieverbrauch.

Bitterstoffe

Die zum Beispiel in Grapefruits enthaltenen Bitterstoffe sind echte Fettkiller. Das Fett wird direkt verbrannt und kann sich nicht im Körper festsetzen.

Wer bei der Wahl seiner Lebensmittel auf die Inhaltsstoffe achtet, auf Fertigprodukte verzichtet und gerne Mal etwas schärfer würzt, kann die Fettaufnahme reduzieren und den Fettkillern bei der Fettverbrennung im Körper helfen.

 

 

Fettverbrennung Fettstoffwechsel fettkiller fettreduzierung

Wie ist Ihre Meinung dazu?

Wählen Sie eine Bewertung.
Bewertung:

Inhalt des Erfahrungsberichtes korrekt eingeben [min. 60 Zeichen]

Bitte Ihren Name korrekt eintragen!Ihr Name:

Kommentar zur Bewertung
Ihr Name:
Meinemedi.de ist die unabhängige Informations- und Bewertungsdatenbank mit 2 562 Erfahrungsberichten von Arzneimitteln, Nahrungsergänzungsmitteln und Kosmetik 10 940 Produkte in 205 Kategorien.