2 550 Erfahrungsberichte für Medikamente, Supplemente und Kosmetik
10 933 Produkte in 205 Kategorien

Essen vor dem Training – was soll man essen und was nicht?

Essen vor dem Training – was soll man essen und was nicht?Essen vor dem Training – was soll man essen und was nicht?

Die Frage nach der richtigen Ernährung vor dem Sport ist für jeden aktiven Menschen interessant, egal ob Profi, Hobbyathlet oder Gelegenheitssportler. Auch wenn die Fitnessziele wie Fettverbrennung, Muskelaufbau, Leistungssteigerung oder allgemeines Wohlbefinden ganz unterschiedlich sind, ist der richtige Speisenwahl sehr wichtig. Ganz oft stehen auch Ernährungsmythen im Weg, wie die Pasta-Party vor dem Marathon oder die überzogenen Versprechungen der Nahrungsergänzungsmittelhersteller, die geschickt auf falsche Fährten locken. Was ist also vor einem Training zu essen, damit man die körperliche Aktivität genießen und noch effektiver trainieren kann.

 

Essen vor dem TrainingKohlenhydrate und Nähstoffe

Vor dem Training ist es sehr wichtig die Kohlehydratespeicher aufzufüllen, auf diese weise gibt man dem Körper die Möglichkeit Muskeln aufzubauen und die Proteinsynthese zu  verbessern. Außerdem die Aufnahme von Nährstoffen für ein intensives Krafttraining sehr wichtig. Während der Trainingseinheit zehrt der Körper nämlich am Glycogenspeicher der Leber und den Muskeln. Die Spannungen im Muskel der gerade trainiert wird, sind die Ursache dafür, dass das Blut für die Dauer der Belastung abgequetscht wird.

  • Was sollte man vor dem Training essen?

Essen vor dem Training – Richtiges Timing

Nicht nur das was man vor dem Training isst, ist von großer Bedeutung, sondern auch dass, wann man isst und zwar eine der wichtigsten Regeln besagt, dass man mit genügend zeitlichem Abstand zum Training essen sollte. Da man die Energie für Muskel und Gehirn aufsparen will, sollte die Verdauung des Körpers möglichst wenig beansprucht werden. 2 bis 3 Stunden vor dem Sport eine letzte leicht verdauliche, fett- und ballaststoffarme Mahlzeit ist optimal für die sich anschließende Leistung.

Essen vor dem Training - Eiweiß

Beim Training haben die Muskeln einen erhöhten Bedarf an Aminosäuren. Optimal wäre den Bedarf mit proteinreicher Ernährung abzudecken, auf diese Weise wird die Proteinsynthese angekurbelt, und damit bereits den Muskelaufbau sowie die Regeneration nach dem Training gefördert.

Essen vor dem Training – Trinken nicht vergessen!

Auch genug trinken ist für das effektive Training besonders wichtig und zwar in den Stunden vor dem Training sollte man genügend Flüssigkeit zu sich nehmen. Dadurch sorgt man für den Schweißverlust während der körperlichen Belastung vor. Da der menschliche Körper  maximal 0,3 l pro viertel Stunde aufnehmen kann, ist es auch wichtig, über den Tag verteilt genügend zu trinken.

Muskelaufbau Sport Eiweiß Nähstoffe ballaststoffarme Mahlzeit

Wie ist Ihre Meinung dazu?

Wählen Sie eine Bewertung.
Bewertung:

Inhalt des Erfahrungsberichtes korrekt eingeben [min. 60 Zeichen]

Bitte Ihren Name korrekt eintragen!Ihr Name:

Kommentar zur Bewertung
Ihr Name:
Meinemedi.de ist die unabhängige Informations- und Bewertungsdatenbank mit 2 550 Erfahrungsberichten von Arzneimitteln, Nahrungsergänzungsmitteln und Kosmetik 10 933 Produkte in 205 Kategorien.