2 578 Erfahrungsberichte für Medikamente, Supplemente und Kosmetik
10 940 Produkte in 205 Kategorien

Erkältung – Verlauf und Beschwerden. Hier lesen Sie alles!

Erkältung – Verlauf und Beschwerden. Hier lesen Sie alles!Erkältung – Verlauf und Beschwerden. Hier lesen Sie alles!

Unter Erkältung ist eine Infektion zu verstehen, die die oberen Atemwege betrifft. Die Auslöser für diese Infektion sind verschiedene Arten von Viren, darunter sind Rhinoviren mit etwa 40 Prozent am häufigsten für eine Infektion verantwortlich... Eine Erkältung tritt meist im Herbst und Winter auf und lässt sich an solchen Symptomen wie Schnupfen, Husten oder Fieber erkennen. In den meisten Fällen dauert eine Erkältung nicht länger als eine Woche und die Komplikationen kommen eher selten vor.

 

Eine Erkältung lässt in mehreren Phasen unterteilen, die unbehandelt etwa neun Tage dauern. Sie werden per Schmier- oder Tröpfcheninfektion übertragen. Der Verlauf einer Erkältung lässt sich in folgende Phasen unterteilen:

  • Wie verläuft eine Erkältung?

  • Womit fängt eine Erkältung an?

Tag 1 - 2: Das Anfangsstadium

Schon ein oder zwei Tage nach einer Infektion treten die ersten Erkältungssymptome wie Abgeschlagenheit, Halsschmerzen, Kopf- und Gliederschmerzen in leichter Form auf. In dieser Phase ist es noch möglich, die in den kommenden Tagen auftretenden Erkältungssymptome deutlich abzumildern und den Erkältungsverlauf  zu verkürzen bzw. den vollständigen Ausbruch der Erkältung sogar zu verhindern.

Tag 3 - 5: Die Akutphase

In der Akutphase treten die Symptome in deutlich verstärkter Form auf, d.h. die Nase läuft oder ist verstopft, Kopf- und Gliederschmerzen nehmen zu und Halsschmerzen lassen das Schlucken schwerfallen. Die genannten Beschwerden sind meistens von der erhöhten Temperatur oder leichtem Fieber begleitet. In dieser Phase stehen jedem Betroffenen Bettruhe und ausreichend Schlaf, Hausmittel und leichte Rezepte, wie beispielsweise eine Hühnersuppe als eine ideale Hilfe zur Verfügung. Es werden auch homöopathische Mittel empfohlen, die für einen milderen Erkältungsverlauf sorgen, ohne den Organismus zu belasten.

Tag 6 - 9: Spätphase

Diese Phase besteht darin, dass die Kopf- und Gliederschmerzen nachlassen und auch die Nase langsam wieder frei wird. Nur ein trockener Reizhusten kann immer noch anhalten. Der trockene Husten kann sich aber im weiteren Verlauf zu einem festsitzenden Husten, teils mit zähem Schleim, entwickelt. Bei der gezielten Behandlung der Erkältung, sollten die Beschwerden nicht viel länger anhalten.

Tag 10: Endstadium

Die Symptome klingen jetzt im besten Fall komplett ab. Das bedeutet aber immer noch nicht, dass man komplett gesund ist. Sogar wenn die Mattigkeit nachlässt, sollte man sich weiterhin schonen, um die Erkältung auch wirklich auszukurieren. Zu viele Aktivitäten können jetzt nur zur Überforderung führen.

Die angenehmste Erkältung ist die, zu der gar nicht kommt. Eine Erkältungen kann man mit ein paar einfachen Tipps kann jedoch gut vorbeugen. Besonders wichtig ist eine ausgewogene Ernährung mit viel Obst und Gemüse, damit dem Körper alle lebensnotwendigen Vitamine und Mineralstoff in ausreichender Menge zur Verfügung stehen.

Erkältung Fieber Schnupfen husten trockener Reizhusten

Wie ist Ihre Meinung dazu?

Wählen Sie eine Bewertung.
Bewertung:

Inhalt des Erfahrungsberichtes korrekt eingeben [min. 60 Zeichen]

Bitte Ihren Name korrekt eintragen!Ihr Name:

Kommentar zur Bewertung
Ihr Name:
Meinemedi.de ist die unabhängige Informations- und Bewertungsdatenbank mit 2 578 Erfahrungsberichten von Arzneimitteln, Nahrungsergänzungsmitteln und Kosmetik 10 940 Produkte in 205 Kategorien.