2 618 Erfahrungsberichte für Medikamente, Supplemente und Kosmetik
10 946 Produkte in 205 Kategorien

Eiweiß – der Stoff aus dem Leben entsteht.

eiweiß Saniteraeiweiß Sanitera

Nicht von ungefähr werden Eiweiße, fachsprachlich Proteine genannt, als elementare Grundbausteine des Lebens bezeichnet. Ohne Proteine und ihre kleinsten Bestandteile, die Aminosäuren ist organischen Leben auf der Erde nicht möglich.

Der Aufbau der Proteine ist über Aminosäuresquenzen in der DNA codiert. Die DNA wiederum ist ein in allen Lebewesen und in bestimmten Virentypen vorkommender Träger der Erbinformation.

 

Die Bedeutung der Eiweiße

Einen Teil der in den Proteinen vorkommenden Aminosäuren kann der menschliche Organismus nicht selbst bilden und muss diese über die Nahrung aufnehmen. Durch den Abbau der Proteine im Körper wird Energie freigesetzt, die der menschliche Organismus zur Aufrechterhaltung der lebensnotwendigen Funktionen und Stoffwechselvorgänge benötigt.

  • Wie wirken Proteine im Körper?

  • Wie wirkt Einweiß beim Muskelaufbau?

Die Funktion und Wirkung der Proteine

Eiweiße sind zusammengesetzte Ketten aus Aminosäuren. Im menschlichen Darm werden die Nahrungsproteine mit Hilfe von Enzymen in ihre Bestandteile, die Aminosäuren aufgespalten und über den Blutkreislauf an den Zielort im Körper transportiert.
Proteine übernehmen vielfältige Aufgaben im menschlichen Körper, sie dienen:

  • Als Schutz und Abwehrstoffe im Immunsystem durch die Bildung von Antikörpern und Gerinnungsfaktoren
  • Als Baustoff für die Erneuerung von Zellen und Gewebe in Muskeln, Knochen, Haut, Haaren
  • Dem Transport von Sauerstoff, Fetten, Vitaminen und anderen Substanzen im Blut
  • In Membranen als Strukturgeber und sind Bestandteile von Keratin und Kollagen
  • Der Übertragung von Nervenimpulsen und spielen eine wichtige Rolle bei der Muskelkontraktion

Die Aufnahme von Eiweißen

Die lebenswichtigen essentiellen Eiweiße müssen dem Körper über die Nahrung zugeführt werden. Dabei spielt die biologische Wertigkeit eine große Rolle. Als biologische Wertigkeit wird die Eiweißqualität und damit die Verwertbarkeit für den Organismus bezeichnet. Von hoher biologischer Wertigkeit wird gesprochen, wenn die Aminosäuremuster des Nahrungsproteins dem des körpereigenen Proteins sehr ähnlich sind. Obwohl tierische Proteine den menschlichen Proteinen ähnlicher und somit also biologisch wertvoller gelten, wird höchste und optimale biologische Wertigkeit nur durch eine Kombination von pflanzlichem und tierischem Eiweiß erreicht.

Wie wirkt sich eine Über- oder Unterversorgung des Körpers mit Eiweiß aus?

Eine erhöhte Eiweißaufnahme ist für einen gesunden Organismus nicht schädlich, da die überflüssigen Aminosäuren unter anderem zu Harnstoff umgewandelt und über die Nieren ausgeschieden werden. Gesunden Nieren schadet ein Überschuss an Eiweißen nicht. Bei Nierenerkrankungen allerdings sollte der Eiweißanteil in der Nahrung eingeschränkt werden. Da eiweißreiche tierische Produkte auch große Mengen an Fett enthalten, führt nicht das Überangebot an Proteinen sondern der zu hohe Fettanteil langfristig zu einer Gewichtszunahme und möglicherweise zu Fettstoffwechselstörungen.
Eine andauernde Unterversorgung mit Eiweiß führt zu:

  • Wassereinlagerungen im Gewebe,
  • dem Abbau von Muskelmasse mit einhergehender Muskelschwäche
  • einer Schwächung des Immunsystems
  • geistiger Unterentwicklung

 

immunsystem Kollagen Aminosäure Eiweiß Proteine

Wie ist Ihre Meinung dazu?

Wählen Sie eine Bewertung.
Bewertung:

Inhalt des Erfahrungsberichtes korrekt eingeben [min. 60 Zeichen]

Bitte Ihren Name korrekt eintragen!Ihr Name:

Kommentar zur Bewertung
Ihr Name:
Meinemedi.de ist die unabhängige Informations- und Bewertungsdatenbank mit 2 618 Erfahrungsberichten von Arzneimitteln, Nahrungsergänzungsmitteln und Kosmetik 10 946 Produkte in 205 Kategorien.