2 609 Erfahrungsberichte für Medikamente, Supplemente und Kosmetik
10 946 Produkte in 205 Kategorien

Die Leber des Alkoholikers. Wissenswertes!

Die Leber des Alkoholikers. Wissenswertes!Die Leber des Alkoholikers. Wissenswertes!

Dass Alkoholgenuss der Leber schadet ist allgemein bekannt. Jedoch kann sich die Leber bei gelegentlichem und kontrolliertem Alkoholkonsum meist soweit regenerieren, dass dauerhaft keine bleibenden Schädigungen zu erwarten sind. Die Leber des Alkoholikers dagegen ist hoch gefährdet, da Alkoholmissbrauch zu schweren Leberkrankheiten, im schlimmsten Fall mit Todesfolge, führen kann.

 

Die Leber

Die Leber ist das wichtigste Stoffwechselorgan des menschlichen Körpers. Sie liegt im Bereich des rechten Oberbauchs unter dem Zwerchfell und ist in zwei Lappen aufgeteilt. Die Leber hat folgende Aufgaben:

  • Welche Funktion hat die Leber?

  • Die Produktion essentieller, d.h. lebenswichtiger Proteine
  • Die Steuerung des Glukose-, Fett- und Eiweiß stoffwechsels
  • Die Verwertung von Nahrungsbestandteilen
  • Die Produktion von Gallenflüssigkeit
  • Die Beeinflussung des Blutzuckerspiegels
  • Der Abbau von Stoffwechselproduktion
  • Die Entgiftung
  • Die Speicherung von Glykogen, Fett, bestimmten Vitaminen und Blut

Eines der wichtigsten Merkmale der Leber ist ihre Regenerationsfähigkeit.

Die Alkoholkrankheit

Alkohol ist eine legale Droge und neben Tabakwaren der Suchtauslöser Nummer eins weltweit.
Die Sucht nach Alkohol, die Alkoholismus oder Alkoholkrankheit genannt wird, ist gekennzeichnet von:

  • Fortschreitendem Kontrollverlust über das Trinkverhalten
  • Zwanghaftes Trinken
  • Entzugserscheinungen bei Alkoholentzug
  • Persönlichkeitsveränderungen
  • Trinkfestigkeit in Form von Toleranz gegenüber Alkohol und
  • Leugnung der Sucht

Alkoholsüchtige Menschen werden als Alkoholiker bezeichnet. Und obwohl der Begriff Alkoholiker sehr klischeehaft mit einer Wahrnehmung von Bevölkerungsrandgruppen verbunden wird, ist eine Alkoholkrankheit nicht immer von außen erkennbar und kann Menschen aller Bevölkerungsgruppen betreffen. Durch den regelmäßigen Alkoholmissbrauch treten starke Beeinträchtigungen und verschiedene Folgekrankheiten auf.

Der Alkohol und die Leber

Alkohol gilt in Deutschland als Hauptursache für Lebererkrankungen. Denn die Leber ist das hauptverantwortliche Organ für den Abbau von Alkohol. Anders gesagt, belastet übermäßiger Alkoholkonsum die Leber des Alkoholikers massiv. Fakt ist, dass 90 Prozent des aufgenommenen Alkohols über biochemische Vorgänge in der Leber verstoffwechselt wird. Ein Abbauprodukt ist Acetaldehyd, welches in großen Mengen schädlich ist.

Alkoholmissbrauch und seine Folgen für die Leber

Fettleber
Die Leber des Alkoholikers wird durch das Stoffwechselprodukt Acetaldehyd stark belastet und die Zellfunktion der Leber eingeschränkt. Dadurch wird der Fettstoffwechsel negativ beeinflusst und immer mehr Fettsäuren in den Leberzellen gelagert. Das durch absoluten Alkoholverzicht umkehrbare Krankheitsbild der Fettleber entsteht.

Alkoholhepatitis
Wird der Alkoholkonsum nicht eingeschränkt entwickelt sich aus der Fettleber eine chronische Entzündung der Leber, die Alkoholhepatitis. Während die Fettlebererkrankung meist beschwerdefrei verläuft, wird die Leberfunktion bei einer Alkoholhepatitis weiter eingeschränkt. Es kommt zu Ablaufstörungen der Gallenflüssigkeit. Alkoholhepatitis macht sich durch folgende Symptome bemerkbar:

  • Schmerzen im Oberbauch
  • grippeähnlichen Beschwerden
  • Verdauungsstörungen
  • Gewichtsverlust
  • Übelkeit und Appetitlosigkeit
  • Gelbsucht

Leberzirrhose
Hat auch die Alkoholhepatitis keine Einschränkung des Alkoholkonsums zur Folge, führen die bestehenden Entzündungserscheinungen zu einer fortschreitenden Vernarbung des Lebergewebes. Das Endstadium der fortgeschrittenen Lebererkrankung ist die irreversible Leberzirrhose. Durch die mit der Leberzirrhose verbundenen starken Vernarbung der Leber und dem Absterben von Leberzellen, kommt es zu Durchblutungsstörungen, Entgiftungsprodukte können nicht abtransportiert und sauerstoffreiches Blut nicht zugeführt werden. Die Leber des Alkoholikers ist nun irreparabel geschädigt, ein Umstand, der letztlich zum Tod führt.

Werden alkoholbedingte Leberschäden festgestellt, ist ein absoluter Alkoholverzicht unumgänglich.

 

Alkoholmissbrauch Leberzirrhose Fettleber Alkoholhepatitis Alkoholkrankheit

Wie ist Ihre Meinung dazu?

Wählen Sie eine Bewertung.
Bewertung:

Inhalt des Erfahrungsberichtes korrekt eingeben [min. 60 Zeichen]

Bitte Ihren Name korrekt eintragen!Ihr Name:

Kommentar zur Bewertung
Ihr Name:
Meinemedi.de ist die unabhängige Informations- und Bewertungsdatenbank mit 2 609 Erfahrungsberichten von Arzneimitteln, Nahrungsergänzungsmitteln und Kosmetik 10 946 Produkte in 205 Kategorien.