2 550 Erfahrungsberichte für Medikamente, Supplemente und Kosmetik
10 933 Produkte in 205 Kategorien

Die Fettleber als Wohlstandssymbol. Wissenswertes!

Die Fettleber als Wohlstandssymbol. Wissenswertes!Die Fettleber als Wohlstandssymbol. Wissenswertes!

Reichhaltiges, fettiges Essen und regelmäßiger Alkoholkonsum können im Laufe der Zeit zu chronischen Lebererkrankungen führen. Seien wir uns dessen bewuβt; die häufigste wohlstandsbedingte Leberkrankheit ist die Fettleber.

 

Was ist eine Fettleber?

Um das gleich vorweg zu nehmen, nicht immer ist ein ungesunder Lebensstil Auslöser der in Fachkreisen Steatosis hepatis genannten Fettleber. Ebenso können die Einnahme von Medikamenten oder andere Erkrankungen eine Verfettung der Leber verursachen. Die Aufgabe der Leber ist es unter anderem Kohlenhydrate und Fettsäuren aus der Nahrung in Triglyceride (Fette) umzuwandeln und dem Blutkreislauf zu zuführen. Kommt es zu einem Überangebot an Nahrung verbunden mit einem Überangebot an Nahrungsfetten und Kohlenhydraten, verbleiben unverarbeitete Fettmengen in der Leber und werden dort abgespeichert. Auch freigesetzte Fettsäuren aus dem Bauchfett lagern sich in der Leber an.

  • Wie kann man Fettleber heilen?

  • Was verursacht Fettleber?

Die Ursachen einer Fettleber

Medizinisch wird die Fettleber nach ihrer Entstehungsform in eine alkoholische und nichtalkoholische Fettleber unterteilt und nach Schweregrad eingeordnet.

Die alkoholische Fettleber

Natürlich führt der übermäßige Genuss von Alkohol bewiesener Maßen zur Verfettung der Leber, denn der energiereiche Alkohol wird ausschließlich in der Leber abgebaut. Zusätzlich zu dem Überangebot an Energie bewirkt Alkoholgenuss auch eine Belastung der Leber durch die giftigen Substanzen im Alkohol und dessen Abbauprodukte. Die Gefahr einer entzündlichen Leber Erkrankung und der Schädigung des Lebergewebes bis hin zum Leberversagen steigt.

Die nichtalkoholische Fettleber

Die nichtalkoholische Fettleber kann durch eine Kombination unterschiedlicher Risikofaktoren entstehen und verschiedene Ursachen haben, einige davon sind:

  • Ernährung: Der klassische Fall der Fettleber als Wohlstandskrankheit ist eine übermäßig energiereiche und fetthaltige Ernährung. Kann der Körper die Nahrungsfette nicht abbauen, lagern sie sich in der Leber an und können Leberentzündungen verursachen. Aber auch Hungerperioden, Eiweißmangel und starker Gewichtsverlust bringen den Fettstoffwechsel aus dem Gleichgewicht.
  • Darmflora: Auch eine krankende Darmflora kann den Fettstoffwechsel negativ beeinflussen und die Entstehung einer Fettleber begünstigen.
  • Stoffwechselkrankheiten: Wird zum Beispiel durch eine Diabeteserkrankung das Hormon Insulin nicht mehr oder in zu geringen Mengen gebildet, werden durch den veränderten Fettstoffwechsel vermehrt Fette freigesetzt.
  • Medikamente und Operationen: Bestimmte Medikamente, Chemotherapie, Zuckerinfusionen, künstliche Ernährung und Operationen an Darm, Leber und Bauchspeicheldrüse können das Entstehen einer Fettleber bewirken.
  • Schwangerschaft: in sehr seltenen Fällen kann eine plötzliche Leberverfettung in der Schwangerschaft lebensbedrohliche Auswirkungen haben. Genetische Ursachen werden vermutet.

Symptome einer Fettleber

Solange eine Fettleber nicht zu entzündlichen Reaktionen oder Begleiterkrankungen führt, verläuft die sogenannte reine Fettleber Erkrankung beschwerdefrei. Nur selten wird ein Völlegefühl oder leichter Druck in der Gegend des rechten Oberbauches bemerkt. Ist aufgrund der Fetteinlagerungen in der Leber das Gewebe entzündet, beobachtet man folgende Symptome:

  • vergrößerte Leber und Milz
  • Schmerzen in der rechten Bauchseite
  • gelbliche Haut
  • Fieber
  • Appetitlosigkeit und Gewichtsverlust
  • Übelkeit

Heilungsmöglichkeiten der Fettleber

Eine Fettleber ist eine meist reversible Erkrankung und kann durch eine geeignete Diät, Alkoholverzicht und die Umstellung der allgemeinen Lebensgewohnheiten rückgängig gemacht werden. Ausschlieβlich die Fettleber ansprechende Medikamente gibt es nicht. Allerdings können, falls anderweitige Erkrankungen der Fettleber zu Grunde liegen die ursächlichen Erkrankungen medikamentös gut behandelt werden.

Völlegefühl Fettstoffwechsel Fettleber gelbliche Haut alkoholische Fettleber nichtalkoholische Fettleber

Wie ist Ihre Meinung dazu?

Wählen Sie eine Bewertung.
Bewertung:

Inhalt des Erfahrungsberichtes korrekt eingeben [min. 60 Zeichen]

Bitte Ihren Name korrekt eintragen!Ihr Name:

Kommentar zur Bewertung
Ihr Name:
Meinemedi.de ist die unabhängige Informations- und Bewertungsdatenbank mit 2 550 Erfahrungsberichten von Arzneimitteln, Nahrungsergänzungsmitteln und Kosmetik 10 933 Produkte in 205 Kategorien.