2 550 Erfahrungsberichte für Medikamente, Supplemente und Kosmetik
10 933 Produkte in 205 Kategorien

COPD als eine globale Erkrankung auf dem Vormarsch. Was ist das?

COPD als eine globale Erkrankung auf dem Vormarsch. Was ist das?COPD als eine globale Erkrankung auf dem Vormarsch. Was ist das?

Laut Schätzungen leiden weltweit etwa 210 Millionen Menschen unter COPD, allein in Deutschland sind rund 6,8 Millionen von dieser Erkrankung betroffen. Da es sich um häufig vorkommende Erkrankungen mit immer größerer sozioökonomischer Bedeutung handelt bezeichnet man diese als Volkskrankheiten.

COPD (chronic obstructive pulmonary disease) ist eine chronische Erkrankung der Lunge, die auf entzündeten und dauerhaft verengten Atemwegen beruht. Zu den typische COPD-Symptomen gehören Husten mit Auswurf und Atemnot bei Belastung. Das größte COPD Risiko besteht somit für Raucher und Passivraucher. Die Erkrankungen sind dabei nicht rückführbar.

 

  • Was ist eine COPD?

  • wie kann man COPD feststellen?

COPD – Symptome

Die Symptome der COPD Erkrankung werden im frühen Krankheitsstadium ganz oft übersehen. Die Entwicklung der  Krankheit erfolgt relativ langsam, und die sich verschlechternde Lungenkapazität wird von den Betroffenen meist erst spät bemerkt. Diese späte Krankheitserkennung ist vor allem bei Menschen, die sich kaum körperlich betätigen, sehr schwierig. Zu den typischsten Symptomen der COPD Erkrankung gehört der Raucherhusten. Bei akuter Verschlechterung der Symptome ist es dringend, sich von einem Arzt beraten zu lassen.

Zu den typischen COPD-Symptomen, wie bereits erwähnt, gehören Husten und Auswurf. Die beiden Symptome sind fast immer mit der Atemnot verbunden. Die Atemnot ist anfangs nur bei Belastung, vor allem bei akuter Verschlechterung der COPD-Symptome (Exazerbation), festzustellen. Blaue Lippen oder Finger deuten auf eine Zyanose hin, also auf eine verminderte Sauerstoffversorgung infolge der sich verschlechternden Lungenkapazität.

Zu den wichtigsten COPD-Symptomen gehören also:

  • Atemnot - zunächst nur bei Belastung, im weiteren Verlauf auch in Ruhe.
  • Husten -  der im Laufe der Zeit immer schlimmer und hartnäckiger wird.
  • Auswurf - der immer zäher wird und schwieriger abzuhusten ist.

Die charakteristischen COPD-Symptome Atemnot-Husten-Auswurf werden von vielen Ärzten als AHA-Symptomatik bezeichnet.

COPD – Raucherhusten

Raucher, die noch nicht von einer COPD betroffen sind, leiden nachweislich häufiger an Husten und Auswurf als diejenigen, die nie rauchen. Der chronische Husten (Raucherhusten) gehört zu den charakteristischen COPD-Symptomen und ist ein ernster Risikofaktor für eine Verschlechterung der Lungenfunktion. Die wichtigste und eigentlich die einzige Maßnahme für Betroffene ist, mit dem Rauchen so schnell wie möglich aufzuhören.

COPD – Symptome und Komplikationen

Da COPD eine chronische, fortschreitende Erkrankung ist, sollte man deshalb regelmäßig zum Arzt gehen und sich untersuchen lassen. Bei beschwerdefreiem verlauf reicht es, sich einmal jährlich untersuchen zu lassen. Bei der Verschlechterung ist ein Arzt sofort aufzusuchen. So kann man eine Verschlechterung und Komplikationen rechtzeitig erkennen und behandeln.

husten Raucherhusten Atemnot COPD Auswurf Volkskrankheit

Wie ist Ihre Meinung dazu?

Wählen Sie eine Bewertung.
Bewertung:

Inhalt des Erfahrungsberichtes korrekt eingeben [min. 60 Zeichen]

Bitte Ihren Name korrekt eintragen!Ihr Name:

Kommentar zur Bewertung
Ihr Name:
Meinemedi.de ist die unabhängige Informations- und Bewertungsdatenbank mit 2 550 Erfahrungsberichten von Arzneimitteln, Nahrungsergänzungsmitteln und Kosmetik 10 933 Produkte in 205 Kategorien.