2 618 Erfahrungsberichte für Medikamente, Supplemente und Kosmetik
10 946 Produkte in 205 Kategorien

Ähnliche Produkte

Ambroxol 15 Saft 1A Pharma

Ambroxol 15 Saft 1A Pharma, Lösung zum Einnehmen, 100 mlAmbroxol 15 Saft 1A Pharma, Lösung zum Einnehmen, 100 ml
(0 Erfahrungsberichte)
Erfahrungsberichte lesen »
Art: Rezeptfrei
Hersteller: 1 A Pharma GmbH
Darreichungsform: Lösung zum Einnehmen
Preis: 1.95 € Unverbindliche Preisempfehlung. Genauer Preis kann je nach Verkaufspunkt variieren.

Beschreibung und Zusammensetzung von Ambroxol 15 Saft 1A Pharma

Ambroxol 15 Saft 1A Pharma, Lösung zum Einnehmen, 100 ml

Ambroxol 15 Hustensaft bietet schnelle und zuverlässige Hilfe bei Bronchitis und anderen Atemwegserkrankungen mit festsitzendem Schleim. Der Hustensaft wirkt schleimlösend, erleichtert das Abhusten und verhindert erneute Schleimbildung.

Zusammensetzung von Ambroxol 15

Wirkstoffe
Ambroxol, Ambroxol hydrochlorid
Hilfsstoffe
Himbeer-Aroma, Benzoesäure, Natronlauge zur pH-Wert-Einstellung, Wasser, gereinigtes, Natrium disulfit, Citronensäure monohydrat, Povidon K90, Sorbitol, Sorbitol 70, Glycerol 85%, Natrium cyclamat

Anwendungsgebiete

  • akute und chronische Bronchitis
  • akute und chronische Atemwegserkrankungen
  • Erkältung mit festsitzendem Schleim
  • schleimlösend

Anwendung

Ambroxol 15 wird bei Erkrankungen mit verstärkter Schleimbildung und schwierigkeiten beim Abhusten eingesetzt. Es wird empfholen das Arzneimittel nach den Mahlzeiten einzunehmen.

Dosierung

5 ml von Ambroxol 15 enthalten 15 mg des Wirkstoffs Ambroxolhydrochlorid.

Bei Kindern bis 2 Jahre: 2mal täglich je 2,5 ml (entsprechend 15mg Ambroxolhydrochlorid)


Bei Kindern von 2-5 Jahren: 3mal täglich je 2,5 ml (entsprechend 22,5mg Ambroxolhydrochlorid)


Bei Kindern von 6-12 Jahren: 2-3mal täglich je 5 ml (30- 45mg Ambroxolhydrochlorid)


Bei Erwachsenen und Kindern ab 12 Jahren: die ersten 2 bis 3 Tage der Behandlung 3mal täglich je 10 ml (entsprechend 90mg Ambroxolhydrochlorid), danach 2mal täglich je 10 ml pro Tag (entsprechend 60mg Ambroxolhydrochlorid).

Nebenwirkungen

Bei Einnahme von Ambroxol 15 können in seltenen Fällen folgende unerwünschte Reaktionen auftreten:

  • Magen-Darm-Beschwerden mit Übelkeit, Bauchschmerzen und Vertopfung
  • Überempfindlichkeitsreaktionen (Rötung der Haut- und Schleimhäute)
  • Gesichtsschwellungen
  • erhöhte Körpertemperatur mit Schüttelfrost
  • Trockenheit des Mundes und der Atemwege
  • vermehrter Speichelfluss
  • Nasenlaufen
  • Beschwerden beim Wasserlassen
  • Atembeschwerden und Atemnot

Vereinzelt kann das Arzneimittel allergischen Schock, allergische Hautentzündung und verstärkte Wehentätigkeit bei Gabe als Infusionslösung verursachen.

Gegenanzeigen

Alle Arzneimittel können Überempfindlichkeitsreaktionen hervorrufen. Sollten diese bei Ihnen auftreten, setzten Sie das Medikament umgehend ab. Sobald mindestens eine Allergie  gegen den Wirkstoff oder andere Bestandteile des Medikaments bekannt ist, darf es nicht verwendet werden.

Eine besondere Vorsicht, bzw. ärztliche Überwachung ist bei folgenden Erkrankungen notwendig:

  • Bei eingeschränkter Nierenfunktion oder schweren Lebererkrankung sollte das Medikament in größeren Anwendungsabständen oder in verminderter Dosis angewendet werden.
  • Bei Störung der natürlichen Lungenreinigungsfunktion und erhöhten Sekretmengen in den Atemwegen (z.B. beim seltenen malignen Ziliensyndrom) kann das Arzneimittel einen Sekretstau verursachen.
  • Bei Kindern unter 2 Jahren bedarf die Verabreichung des Arzneimittels einer ärztlichen Kontrolle.

Wechselwirkungen

Die gleichzeitige Einnahme von Ambroxol 15 und der Antibiotika Amoxicillin, Cefuroxim, Doxycyclin oder Erythromycin kann einen verstärkten Eintritt der Antibiotika in das Lungensekret verursachen.

Die Kombination aus schleimlösendem Hustensaft Ambroxol und hustenstillenden Medikamenten (z.B. Codein) kann einen gefährlichen Sekretstau bewirken.

Schwangerschaft/ Stillzeit

Während Schwangerschaft und Stillzeit besprechen Sie bitte die Anwendung von Medikamenten mit Ihrem Arzt oder Apotheker.

Für die Anwendung von Ambroxol 15 in der Schwangerschaft und in der Stillzeit liegen bisher keine ausreichenden klinischen Studien vor, aus diesem Grund sollte das Medikament nur unter Abwägung des Nutzen-Risiko-Verhältnisses angewendet werden.

Sonstiges

Flüssigkeitszufuhr unterstützt die schleimlösende Wirkung des Medikaments.

Vollständige Beschreibung lesen »

Erfahrungsberichte zu Ambroxol 15 Saft 1A Pharma

Erfahrungsberichte zu Ambroxol 15 Saft 1A Pharma

Berichten Sie Ihre Erfahrungen!

Wählen Sie eine Bewertung.
Bewertung:

Inhalt des Erfahrungsberichtes korrekt eingeben [min. 60 Zeichen]Eigene Erfahrung berichten - Tipps!

Teilen Sie uns Ihre Erfahrungen über die Produkte mit, die Sie zurzeit einnehmen oder eingenommen haben, Ihre Zufriedenheit mit dem Produkt, schreiben Sie über Wirkung, Anwendung oder Preis. Vielleicht möchten Sie ein Produkt weiterempfehlen oder ganz im Gegenteil?
Es ist 60 aus 60 Zeichen übrig geblieben.

Bitte Ihren Name korrekt eintragen!Ihr Name:

Kommentar zur Bewertung
Ihr Name:
Meinemedi.de ist die unabhängige Informations- und Bewertungsdatenbank mit 2 618 Erfahrungsberichten von Arzneimitteln, Nahrungsergänzungsmitteln und Kosmetik 10 946 Produkte in 205 Kategorien.